Napfkuchen mit Zitronen, Marzipan, Pistazien

Zitronenkuchen mit Pistazien

Zitronennapfkuchen mit Marzipan und Pistazien

Mal wieder ein einfaches Rezept für einen schnellen Napfkuchen zum Wochenende.

Zutaten

275g Mehl, 75g Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver, 250g Butter, 100g Zucker, 200g Marzipanrohmasse, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen, Saft von 1 Zitrone, 5 Eier, 25g geschälte und gehackte Pistazien, 150m Sahne, ich habe noch 35g gefriergetrocknete Himbeeren hineingeben (gibt es auf dem Kollwitzmarkt zu kaufen)

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen und die Backform gründlich einfetten.

Mehl, Speisestärke, Backpulver mischen. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Marzipanrohmasse kleinschneiden oder fein reiben und mit der Masse gut verrühren. Die Eier einzeln unterschlagen, jedes Ei ca. 20 Sekunden.

Mehlmischung, Sahne, Zitronensaft abwechselnd unterrühren. Die Pistazien und die gefriergetrockneten Himbeeren unterheben.

Den Teig in die Gugelhupfform geben und ca. 50 – 60 Minuten backen.

Den Kuchen gut abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Zitronen-Pistazienkuchen

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s