Napfkuchen mit Zitronen, Marzipan, Pistazien

Zitronenkuchen mit Pistazien

Zitronennapfkuchen mit Marzipan und Pistazien

Mal wieder ein einfaches Rezept für einen schnellen Napfkuchen zum Wochenende.

Zutaten

275g Mehl, 75g Speisestärke, 1 Päckchen Backpulver, 250g Butter, 100g Zucker, 200g Marzipanrohmasse, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen, Saft von 1 Zitrone, 5 Eier, 25g geschälte und gehackte Pistazien, 150m Sahne, ich habe noch 35g gefriergetrocknete Himbeeren hineingeben (gibt es auf dem Kollwitzmarkt zu kaufen)

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen und die Backform gründlich einfetten.

Mehl, Speisestärke, Backpulver mischen. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Marzipanrohmasse kleinschneiden oder fein reiben und mit der Masse gut verrühren. Die Eier einzeln unterschlagen, jedes Ei ca. 20 Sekunden.

Mehlmischung, Sahne, Zitronensaft abwechselnd unterrühren. Die Pistazien und die gefriergetrockneten Himbeeren unterheben.

Den Teig in die Gugelhupfform geben und ca. 50 – 60 Minuten backen.

Den Kuchen gut abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Zitronen-Pistazienkuchen

 

Kuchen mal herzhaft – Torta Mediterrana

IMG_0162 Diesen Kuchen mag ich sehr. Ihr könnt ihn an einem schönen Sommerabend zu einem  Glas kalten Weißwein und ein paar Oliven knabbern. Auch sehr lecker, wenn man eine Scheibe des lauwarmen Kuchens mit Olivenpesto bestreicht. Dieser herzhafte Kuchen passt gut zu Gemüsegerichten, gegrilltem Fisch oder Fleisch. Zutaten 1 Kugel Büffelmozzarella, 10 – 15 getrocknete Tomaten, 100 g Parmesan, 150 g Mehl Typ 405, 50 g Vollkornmehl, 2Teelöffel Backpulver, 3 Eier, 150 ml Milch, 5 Teelöffel gehacktes Basilikum, Salz, Pfeffer Zubereitung

  • Den Backofen auf 180° vorheizen. Mozzarella würfeln, die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden. Den Parmesan reiben.
  • Die beiden Mehlsorten in eine Schüssel geben und mit dem Backpulver und dem geriebenen Parmesan vermischen. Die Eier und die Milch unterrühren. Mozzarellawürfel, Tomatenstreifen und Basilikum zugeben und das Ganze zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Teig in eine Kastenbackform füllen und im Ofen 45 Minuten backen. Für die Garprobe den Kuchen mit einer Messeklinge einstechen; wenn beim Herausziehen kein Teig mehr daran anhaftet, ist der Kuchen gar; andernfalls noch etwas weiterbacken.
  • Den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Am nächsten Tag könnt ihr die Brotscheiben in Olivenöl von beiden Seiten in der Pfanne goldbraun anbraten, etwas frischen Pfeffer rüber geben. Dann werden alle Aromen noch einmal aktiviert. Köstlich!