Sonntagmorgen

laufen

Sonntagmorgen

Eine Woche ist schon wieder vergangen. In der letzten Woche habe ich 300 g abgenommen – Manno, das ist mir zu wenig, aber besser als Stillstand oder Zunehmen.

Den Sonntagmorgen habe ich für mich genutzt. Ich bin Frühaufsteher, spätestens zwischen 6.00 und 7.00 Uhr klappen meine Augen auf – wach. Mit einer Tasse Kaffee habe ich mich wieder ins Bett gekuschelt und noch etwas gelesen. Nachdem die Heizung unsere Wohnung etwas erwärmt hatte, bin ich aufgestanden und habe meditiert. Dann die Laufsachen an und raus, für 70 Minuten in den Wald – halb walken, halb joggen. Wie ich schon erwähnt habe plagt mich seit ein paar Jahren eine Entzündung der Achilllessehne. Nun habe ich mir andere Laufschuhe gekauft, baue langsam wieder meine Kondition auf und versuche anschließend die Achillessehne zu kühlen und den gesamten Unterschenkel zu massieren und runde die Behandlung mit Akupunktur ab. Sylvia, meine wunderbare Physiotherapeutin mit ihren Zauberhänden, sieht mich auch wieder öfters. So versuche ich gegen die lästige Achillodynie anzukämpfen. Ich vermisse das Laufen sehr, aber darf eben nicht übertreiben.

Waldlauf

Nach dem Lauf gab es ein wunderbares Frühstück und ein Entspannungsbad.

gesund Essen

Frühstück

1 Scheibe geröstetes Brot mit einer halben Avokado, Salz und Pfeffer, ein paar Tomaten und ein Spiegelei.

Die Avokado ist sehr fettreich, daher hat sie auch ordentlich Kalorien, aber es sind gesunde Fette – einfache ungesättigte Fette die den LDL- Wert des „schlechten“ Cholesterins senken und den des „guten“ HDL-Cholesterin erhöhen. Avocado enthält eine Vielzahl an wichtigen Nährstoffen, wie Vitamin A und E, Vitamin K, Beta-Carotin, Kalzium, Magnesium und vieles mehr.

Kampf dem Heißhunger

  • Warmes Wasser trinken – es stillt den Appetit.
  • Akupressurpunkt gegen Heißhunger: Punkt zwischen Nase und Oberlippe, man spürt eine Vertiefung, dort ein paarmal 15 – 20 Sekunden den Punkt drücken.
  • Geheimwaffe Zahnbürste: Der Griff zur Zahnbürste und zur Mundspülung kann helfen, eine Heißhungerattacke zu überwinden. Der Gedanke an das Essen wird verdrängt und der frische, saubere Geschmack verdrängt den Hunger.
  • Vanille schnuppern, es nimmt die Lust auf Süßigkeiten und hemmt den Appetit.
  • Keine Fertigprodukte oder Tütensuppen verzehren, die verstärken das Hungergefühl durch das zugegebene Salz, die Geschmacksverstärker und andere Zusatzstoffe.
  • Abends, bei einer Heißhungerattacke, eine) Tasse warme Gemüsebrühe (am besten selber machen und portionsweise einfrieren) in kleinen Schlucken trinken.
  • Ablenken: Kommt der Heißhunger bei der Arbeit, gehen Sie einen Kollegen besuchen, machen Sie einen kurzen Spaziergang – also den Ort, an dem Sie sich gerade befinden verlassen.
  • Matetee trinken. 5 – 10 Minuten ziehen lassen. Mate regt die Verdauung an, aktiviert den Fett und Kohlehydratstoffwechsel, sorgt für eine schnellere Ausscheidung von Schlacken und Giften. Vorsicht nur bis 15.00 Uhr, es wirkt anregend.
  • Bei schlechter Laune: Die Augen schließen und sich vorstellen, man lächelt hinter den Augäpfeln (aus dem Tao- Yoga).
  • Heißhunger auf Süßigkeiten: Tiefgekühlte Beerenfrüchte mit Vanille- Sojamilch verrühren und in kleinen Schlucken langsam trinken.

Wenn man dem Heißhunger auf Süßigkeiten nicht aus dem Weg gehen kann:

  • 2 Stücke Schokolade einfrieren, diese bei einer Heißhungerattacke dann im Mund LANGSAM zergehen lassen.
  • Ein ausgiebiges Bad wirkt Wunder. Es gibt eine große Auswahl an Produkten, die Nase, Haut und Seele streicheln. Geben Sie dem Körper was er will, aber nicht über den Mund, sondern über die Nase! z.B. ein Vanille- Honig Shampoo, Badeschokolade (löst sich im Badewasser auf, nicht im Mund), gut riechende Badezusätze. Dazu eine schöne Tasse Tee und das Bad genießen.
  • Brot lange kauen, je länger desto süßer ist der Geschmack.
  • Nicht zu viel salzen. Salziges Essen fördert wieder die Lust auf Süßes.
  • Bitterstoffe verdrängen den Heißhunger auf Süßes. Ein paar Tropfen Kräuterbitter (gibt es in der Apotheke zu kaufen) auf den Handrücken träufeln und ablecken.
  • Tees mit Vanille- oder Karamellaroma oder Sahne- Geschmack.
  • Bilden Sie eine „Heißhungerkasse“. Immer wenn Sie einer Versuchung widerstanden haben legen Sie dieses Geld in eine Kasse und kaufen sich anschließend etwas Schönes davon (aber keine Süßigkeiten).
  • Ausreichend Schlafen !!!!!!!
  • Viel Bewegung !!!!!!!! hilft gegen den Hunger. Nicht auf der Coach sitzen bleiben, Bewegung macht zufrieden und glücklich, man verbraucht Kalorien, baut Muskulatur auf, aktiviert den Stoffwechsel – der Hunger oder Appetit wird verdrängt.
  • Avokadobrot

 

 

 

 

Abnehmen mit Kräutern

Tee kochen

Verschiedene Kräuter unterstützen das Abnehmen und kurbeln den Stoffwechsel an.

Gänseblümchen reinigen

Gänseblümchen enthalten viele Biostoffe, die den Stoffwechsel aktivieren. Ein Gänseblümchen-Tee wirkt blutreinigend und regt Leber und Galle an.

Anwendung

Für 1 Tasse Tee 2 Teelöffel frisch gepflückte Gänseblümchen (Blüten und Blätter) mit 1/4 Liter Wasser aufbrühen. 10 Minuten ziehen lassen. Abseihen. 2 Tassen täglich langsam und schluckweise trinken. Blüten und Blätter schmecken auch prima im Salat, sind eine preiswerte Gute-Laune-Dekoration auf dem Teller. Wichtig: Nicht an befahrenden Straßen, Feldern, die gespritzt werden, oder Wiesen, auf denen Hunde rumlaufen sammeln!

Petersilie verbrennt Fett

Petersilie ist ein Vitamin-C-Wunder und Vitamin C ist wichtig für die Fettverbrennung. 1 Esslöffel gehackte Petersilie deckt schon den Tagesbedarf. Das Kraut stärkt das Bindegewebe, regt den Stoffwechsel an.

Anwendung

Anwendung: Täglich etwas frische Petersilie auf Gemüse, Salat oder im Kräuterquark essen. Wichtig: Kraut nicht mit kochen, denn dadurch gehen die Vitamine verloren. Streuen Sie die fein gehackte Petersilie erst ganz zum Schluss über die Gerichte.

Birkenblätter entwässern sanft

Birkenblätter wirken sanft entwässernd, sind deshalb auch bei schwachen Nierengeeignet. Aber bitte nur kurweise anwenden, nicht über 2-3 Wochen hinaus.

Anwendung

Für 1 Tasse 1 gehäuften Teelöffel mit 1/4 Liter Wasser überbrühen, 10 Minuten ziehen lassen. Über den Tag verteilt 2-3 Tassen trinken.

Basilikum

Basilikum gegen Verstopfung

In dem Lieblingskraut aller Mozzarella-Fans stecken reichlich ätherische Öle und Saponine. Diese sekundären Pflanzenstoffe wirken über die Zellwände des Darms reinigend. Basilikum hilft bei Verstopfung und gegen Blähungen.

Anwendung

 1 TL gehacktes Basilikumkraut (frisch oder getrocknet) auf 1 Tasse Wasser. Wasser kochen, vom Herd nehmen, ca. 3 Minuten abkühlen lassen, dann über die Blätter gießen und 5 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie 2-3 Tassen täglich (morgens, mittags und abends), langsam und ungesüßt.

Natürlich schmeckt frisches Basilikum im Salat oder mediterranen Gerichten.

Brennnesseln kurbeln Stoffwechsel an

Brennnesseln liefern so viel Biostoffe, wie kaum ein anderes Unkraut. Kalzium, Kalium, Kieselsäure, Aminosäure (Eiweißbausteine) und Flavonoide, die den Stoffwechsel ankurbeln. Außerdem viel Vitamin C für den Fettabbau. Tee aus Brennesselblättern wirkt harntreibend, überschüssiges Wasser wird abtransportiert.

Anwendung

1/4 Liter kochendes Wasser auf 1-2 TL getrocknete Brennnesselblätter gießen. Zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Abseihen und täglich 1-2 Tassen trinken. Oder jeden Tag ein Glas Brennnesselsaft. Vorsicht: Brennnesseln wegen ihrer stark entwässernden Wirkung nicht anwenden bei schwacher Herz- und Nierentätigkeit und nur kurweise anwenden. Nicht länger als 1-2 Wochen.

Frische Brennnesseln schmecken auch im Salat oder als Gemüse. Die jungen Blättchen kurz überbrühen, hacken und einfach mit Salz und Pfeffer würzen.

Kapuzinerkresse kräftigt

Wirkt allgemein kräftigend, leicht abführend, verdauungsfördernd

Anwendung

Blätter und Blüten als Salat anrichten. Fein geschnitten schmecken die Blätter auch im Quark als Brotaufstrich. Sie sind etwas scharf, nur sparsam verwenden! Der frische Saft aus Wurzeln und Blättern wirkt wassertreibend, man kann ihn im Reformhaus kaufen.

Kerbel entschlackt

Kerbel regt den Stoffwechsel an, wirkt entschlackend und entzündungshemmend.

Anwendung

Für Tee aus frischen oder getrockneten Kerbelkraut Wasser kochen, vom Herd nehmen, ca 3 Minuten abkühlen lassen, dann über 1 TL Blätter gießen und 5 Minuten ziehen lassen. Täglich 2-3 Tassen trinken. Oder Kerbelsaft aus dem Reformhaus trinken.

Nur die zarten Blätter vor der Blüte verwenden. Mit Kerbel könnt ihr Suppen, Soßen und Salate würzen. Kerbel nicht lange kochen, dann verliert er seinen bittersüßen Geschmack. Besser kurz vorm Anrichten über das Essen streuen

Tee kochen

 

Abnehmen in den Wechseljahren

Stoffwechsel anregend

 

Abnehmen in den Wechseljahren 

Es ist Sonntag, und um mir das restliche Wochenende so richtig zu verderben, habe ich mich heute Morgen auf die Waage gestellt. Ups, dort stand eine Zahl, die ich nicht wirklich sehen wollte. Glücklicherweise habe ich mir gerade neue Laufschuhe gekauft. Also ging es direkt nach dem Wiegen in die Sportklamotten, meine Freundin Susanne angesimst und zusammen ging es ab in den Wald zum Walken (90 Minuten!). Leider kann ich wegen einer Achillodynie (Achillessehnenentzündung) nicht mehr joggen, das fehlt mir sehr. Aber walken ist eine Alternative. Fahrradfahrern wäre auch in Ordnung, jedoch bin ich die schlechteste Fahrradfahrerin der Welt, schon immer gewesen. Zu fuß gefährde ich jedenfalls nicht meine Mitmenschen.
Es ist aber auch ein Kreuz mit den Wechseljahren. In meinem Beruf als Yoga und Pilateslehrerin leide ich nicht an Bewegungsarmut. Ich ernähre mich ausgewogen und gesund und trotzdem läuft mein Stoffwechsel, mit nun 54 Jahren, auf Sparflamme. Die lieben Wechseljahre verändern einiges im Körper. Ich weiß es geht vielen Frauen so. Daher habe ich beschlossen einige Blogbeiträge dem Abnehmen in den Wechseljahren zu widmen.
Ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt wie es euch in den Wechseljahren ergeht, welche Tipps und Tricks ihr habt, gut durch diese Zeit zu kommen. Aber vielleicht habt ihr auch keine Probleme und fühlt euch pudelwohl. Diese Zeit durchlebt jeder Frau ganz anders.
Um allgemein Gewicht zu reduzieren gibt es einfache Regeln, die oftmals in der Umsetzung scheitern 😉, aber sehr wirkungsvoll sind:
– 3 Mahlzeiten am Tag
– Zwischen den Mahlzeiten eine Essenspause von 4-5 Stunden einhalten, so wird die letzte Mahlzeit richtig verdaut. Zwischen dem Abendbrot und dem Frühstück 12 Stunden Zeit lassen
– Die letzte Mahlzeit des Tages zwischen 18.00 – 19.00 Uhr einnehmen.
– Weniger auf den Teller packen, nehmt kleinere Teller.
– Langsam und in Ruhe essen und das Sättigungsgefühl beachten. Wenn man zwischendurch, im Gehen, bei der Arbeit isst, kommt leider im Gehirn nicht an, dass man schon seinen Magen gefüllt hat.

Ein paar Tipps um den Stoffwechsel anzuregen:

  • Bewegung ist wichtig, wie walken, joggen, Fahrradfahren, schwimmen. 10000 Schritte/Tag sind perfekt.
  • Yoga, Pilates zum Muskelaufbau und für die Entspannung
  • Bürstenmassagen am Morgen unter der Dusche oder in der Badewanne
  • 1 Grapefruit am Tag essen oder Zitronenwasser (Saft von einer halben Zitrone auf 1 L Wasser), oder vor dem Essen ein Glas Wasser trinken mit einem Spritzer Zitrone
  • Grüner Tee, Mate Tee (keinen gerösteten Mate Tee), Pu- Erh Tee, Oolong Tee – Achtung anregend, nicht abends trinken.
  • Bio-Vollkornprodukte- getreide
  • Leinöl, Kokosöl
  • Viel trinken
  • Naturbelassene Lebensmittel mit hohem Vitamin- und Mineralstoffgehalt verwenden. Die vitalstoffreiche Ernährung hilft dabei, den Stoffwechsel anzukurbeln! Dazu gehören Quinoa, Hirse, Amarant, Vollkornhaferflocken, Flohsamen, Sesam, Hülsenfrüchte.
  • Stress kann die Speicherung von Fett fördern, da die Stresshormone Adrenalin und Cortisol Stoffwechselstörungen verstärken.
  • Bitterstoffe

Bekommt Ihr Heißhunger auf Süßes, dann Bitterstoffe essen. Dadurch verliert sich der Hunger auf die Süßigkeiten oder Kuchen. Bitterstoffe regen auch den Stoffwechsel an. Bitterstoffe sind in: Chicoree, Radicchio, Rucola, Endiviensalat, Rosenkohl, Brokkoli, Artischocke, Schafgarbe, Enzian, Petersilie, Kerbel, Koriander, Grapefruit.

 

Markthalle Neun in Berlin

 

 

Attachment-1

Unbenanntes_Werk

Am Samstagmorgen stöbern wir gerne über die Wochenmärkte oder durch die schönen Markthallen in Berlin. Heute haben wir uns für die Markthalle Neun in Kreuzberg entschieden. Die Auswahl an regionalem Gemüse und anderen Produkten ist jetzt im frühen Herbst überragend, wir können kaum entscheiden, was wir kaufen und kochen wollen.  Zum Abschluss genießen wir es, in der Markthalle einen Kaffee oder ein Glas Wein zu trinken, eine Kleinigkeit zu essen und das bunte Treiben zu beobachten.

Regionales Gemüse

Markthalle Neun

Powerpilates im Zeitfenster Pankow

smiling women meditating on mat in gym

Powerpilates am Samstag, den 16. September von 16.00 – 17.30 Uhr

Trotz des launenhaften Wetters dieses Sommers hat die ein oder andere Grillparty stattgefunden, im Urlaub macht eine Diät auch wirklich keinen Spaß, und damit wir wieder locker in Jeans und Winterjacke hineinpassen, bieten wir im Zeitfenster Powerpilates an, ein dynamisches Workout für den ganzen Körper mit toller aktivierender Musik. Mit den Pilatesübungen könnt Ihr Eure Beweglichkeit verbessern. Es ist ein anspruchsvolles Training – die Bewegungen werden fließend und geschmeidig durchgeführt, wobei der gesamte Körper mit einbezogen wird. Jeder bestimmt die Trainingsintensität und das Tempo individuell. Durch die Konzentration auf die Übungen wird der Kopf frei von Alltagssorgen.

Kosten: 15 €

group of smiling women exercising in the gym

 

Fotos: fotolia.com© Syda Productions

Holunderblüten

Holunder 4

Der Monat Juni ist die Zeit für die Holunderblüten. Die sind nicht nur sehr schmackhaft als Sirup und Gelee, diese Blüten können getrocknet als Erkältungstee verwendet werden. Sie besitzen ätherische Öle mit freien Fettsäuren, Flavonoiden, Gerb- und Schleimstoffen. Durch ihre schweißtreibende Wirkung treiben sie die Erkältung aus dem Körper heraus und sind schleimlösend bei Bronchitis. Die Holunderbeeren wirken auf Grund ihres hohen Vitamin C und Folsäure Anteils stärkend und vorbeugend gegen Erkältungskrankheiten – 1 bis 2 kleine Gläser am Tag trinken.
In der Klosterheilkunde wurde der Holunder als Universalmedizin gepriesen- wärmend, trocknend, abführend, entwässernd, fiebersenkend, schmerzlindernd und magenstärkend.

Trocknen von Holunder

Holunderblüten trocknen

Ein guter Tee zur Beruhigung und Entspannung im Sommer:

Zutaten
30g Kamillenblüten, 30g Holunderblüten, 30g Lindenblüten, 10g Schlüsselblumen, 5g Lavendelblüten, 20g Ringelblumenblüten und 20g Melissenblätter.

Zubereitung
2 EL der Teemischung (getrocknete Blüten) oder eine Handvoll frische Blüten mit 500 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, abseihen.
2 Stunden vor dem Schlafengehen 1-2 Tassen trinken. Die Kamillenblüten sind nervenberuhigend und muskelentspannend, Lavendel stärkt die Nerven und fördert das Einschlafen, Melisse unterstützt die Entspannung, Ringelblumenblüten haben eine leicht krampflösende Wirkung und fördern den Gallenfluss, Lindenblüten wirken u.a. beruhigend und reizlindernd.

Holunder 2

Holunderblüten

Die Rezepte für Holunderblütengelee und Sirup findet Ihr auf unserem Blog unter:

https://zeitfensterblog.com/2015/06/15/holunderbluten-der-geschmack-des-fruhsommers/

Holunder

Holunderblütensirup

Gartenglück

Kräutertöpfe

Gartenglück

Schachbrettblumen

Gartenglück

Bei unserem gestrigen Besuch auf dem Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten Dahlem schlug mein Gartenherz Purzelbäume. Eine Vielzahl von Staudengärtnern, Kräuterbauern und Baumschulen bieten ihre Pflanzen an. Man findet diverse bekannte Sorten und außergewöhnliche Pflanzen. Im letzten Jahr waren wir das erste Mal dort, wir wollten nur einmal schauen und waren erschlagen von dem Angebot und leider noch nicht mit Tragetaschen und Körben für den Transport der Errungenschaften ausgerüstet. Dieses Jahr, präpariert mit Taschen und klaren Pflanzenzielen vor Augen, ging es wieder hin. Ein großer Nachteil dieses Events ist, dass es dort unglaublich voll ist. Jedoch kommt man beim Anstehen an den Kassen und Ständen mit anderen Gartenfreunden ins Gespräch und tauscht sich aus. Natürlich habe ich wieder mehr eingekauft als geplant. Aber ich habe ja meinen Mann dabei, der mich darauf hinweist, dass in unseren Transporttaschen nur für so und so viel Pflanzen Platz ist. Zum Glück für mich gab es an einigen Ständen kompostierbare Tragetaschen und ich entwickelte ungeahnte Kreativität und Kraft beim Transport.
Früher mochte ich keine Gartenarbeit. Die Kinder schossen sowieso beim Fußballspielen die Bälle in die Beete, unsere beiden Hunde und Kinder knabberten Erd- und Blaubeeren direkt vom Strauch weg, unser Labrador suchte seine tägliche Abkühlung in unserem Teich (unsere Seerosen waren dadurch nie zu sehen), die Kaninchen buddelten sich tiefe Löcher aus dem Auslauf in die Freiheit … Ich hatte weder die Zeit und die Lust unseren Garten zu kultivieren. Aber jetzt – die Kinder sind aus dem Haus unsere Hunde und Kaninchen (leider) im Tierhimmel – ist es endlich unser Garten, von meinem Mann und mir, und ich habe Stück für Stück meine Gartenliebe entdeckt. Es ist mein Ausgleich, meine Meditation und ich schaffe etwas Bleibendes – zumindest bis zum nächsten Frühjahr. Bis dahin habe ich dann wieder neue Ideen und Pläne.

Kräuterbeet

Frühling Garten

 

 

 

Zeitfenster auf Reisen

Heike auf Rügen

Mein Zeitfenster ist in einen der wohl abgelegensten Orte auf Rügen gereist. Wir sind im Kornspeicher Mauritz- ein tolles Ambiente. Yoga, Pilates, Meditation, tolles Essen, Entspannung und Massagen, Sauna, lodernde Kamine, lange Spaziergänge am Meer……Hier ist alles was der Großstädter braucht, um runterzukommen.

Zudem gibt es morgendliches Powerpilates um fit zu werden.

Entspannung, Ruhe und wunderbares Essen.

 

Orient Express in der Küche

bulgur_small

Wir waren zum Neujahrsessen in dem sympathischen Berliner Restaurant Osmans Töchter und haben uns von den dort so fantastisch zubereiteten Speisen inspirieren lassen.

Bulgursalat – einfache und schnelle Zubereitung

400g Bulgur in 800ml Wasser aufkochen, 10 Min. ziehen lassen (die Packungsanleitung beachten, die Kochzeit variiert je nach Sorte). Den noch lauwarmen Bulgur in eine große Schüssel geben und die folgenden Zutaten unterheben:

1 Paprikaschote (fein würfeln), 2 Frühlingszwiebeln (feine Ringe schneiden), 1 kleiner Apfel (fein würfeln), 1 Stange Staudensellerie (in feine Abschnitte schneiden), 2 Mohrrüben (gerieben), Saft von 1,5-2 Zitronen, 2 EL Zucker, 125 g Sultaninen oder Rosinen oder Cranberries, 1/2 Handvoll Petersilie, 1/2 Handvoll Minze, 2 Tandoori Gewürzmischung, 2 TL getrockneter Thymian oder 1 EL frischen gehackten Thymian, 2 EL Zucker, salzen und pfeffern nach Belieben, 5 -6 EL Olivenöl

Den Salat ca. 2 h ziehen lassen.

Den Salat könnt ihr am nächsten Tag prima mit zur Arbeit nehmen.

Kichererbsenhummus

1 kleine Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 240g), 2 Knoblauchzehen, 1 TL süßer Paprika, 1 gestrichener TL Kreuzkümmel, 1/2 TL Zucker, 1/2 TL Salz, Saft 1/2 Zitrone, 1/2 TL Tandoori Gewürzmischung, 1 Msp. scharfer Paprika, 3/4 Tropfen Tabasco, 2 gestrichene EL Sesammus, 4-5 EL Olivenöl

Mit einem Stabmixer pürieren, abschmecken – die Balance von Salz und Zucker sollte jeder nach dem eigenen Geschmack finden.

Kidneybohnenmus

1 kleine Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 240g), 2 Knoblauchzehen, 1 EL Sesammus, 1/2 TL Tandoori Gewürzmischung, 2 -3 TL mildes Currypulver, 1/4 TL Sumach (ein aromatisches türkisches Gewürz zum Säuern von Speisen wie Fisch, Fleisch oder Backgemüse), 1/2 TL Salz, 1/2 TL süßer Paprika, 1 EL Ahornsirup, Saft 1/2 Zitrone, 3-4 EL Olivenöl, Pfeffer

Wenn kein Tandoori da ist, dann Kreuzkümmel, Kurkuma, Korianderkörner, Kardamom, eventuell Senfkörner zusammen mit grobem Salz mörsern. Aber auch da kann man seiner Fantasie freien Spielraum lassen und variieren.

Mit einem Stabmixer pürieren, abschmecken, verrühren und in eine Schale geben.

Avocadocreme

2 reife Avocado, 1/4 TL Salz, 2 kleine Knoblauchzehen, 1 große Prise Zucker, Saft von einer kleinen Zitrone.

Mit einem Stabmixer pürieren, abschmecken, verrühren und in eine Schale geben.

Joghurtsoße

500 ml griechischer Joghurt (etwa 10% Fett), 2 EL Frischkäse, 4 EL Olivenöl, 1,5 TL Salz, 1 gehäufter TL Kreuzkümmel, 2-3 TL frische Minze

Den Kreuzkümmel im Mörser fein zerstoßen, mit allen anderen Zutaten vermischen und mit dem Stabmixer vermischen – fertig.

Kreuzkümmel

Kreuzkümmel, der orientalische Namensvetter unseres hiesigen Kümmelgewürzes, war schon in der Antike ein beliebtes Gewürz und Heilmittel. Die aus den weiß oder rosa blühenden Blütendolden entstehenden Spaltfrüchte sehen dem echten Kümmel sehr ähnlich, haben ansonsten aber keine weiteren Gemeinsamkeiten. Der Name des Kreuzkümmels resultiert aus der kreuzförmigen Blattstellung der Pflanze.

Kreuzkümmel findet man in verschiedenen Gewürzmischungen und passt gut zu Couscous, Chutneys, Falafel, asiatischen Currygerichten, Suppen, Eintöpfen, Fleisch und Fisch.

Kreuzkümmel wirkt gut gegen Blähungen und Verstopfung, es reguliert die Darmperistaltik und die Darmflora.

Um schwere Verdauungsstörungen zu lindern werden in der ayurvedischen Behandlung die Kreuzkümmelsamen in einer Pfanne angeröstet. Man lässt sie abkühlen und mahlt sie zu Pulver. Dieses Pulver wird jetzt mit Wasser oder Honig vermischt und auf leeren Magen eingenommen. Weiterhin soll Kreuzkümmel erhöhten Bluthochdruck regulieren, vor Magenkrebs schützen und die Stressanfälligkeit reduzieren.

Pfefferminze

Happy New Year

Happy New Year Fireworks with the year 2017 lit up with fireworks and lights.

Happy New Year Fireworks with the year 2017 lit up with fireworks and lights.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch in ein friedvolles, gesundes und glückliches Jahr 2017!!!

Eure Heike

Tipps für den Neujahrstag:

Ein schönes Basenbad genießen mit einem Detox Tee:

100g grüner Tee, 50g Matetee,  50g Lemongras mischen

Den Tee mit 70-80 Grad abgekühltem Wasser aufgießen und zugedeckt 8 Minuten ziehen lassen,

oder sich eine Teemischung in der Apotheke zusammenstellen lassen:

Birkenblätter                                   2 Teile

Ackerschachtelhalmkraut          2 Teile

Brennesselblätter                           1 Teil

Faulbaumrinde                                1 Teil

Hagebuttenfrüchte                        1 Teil

Hauhechelwurzel                            1 Teil

Löwenzahnwurzel mit Kraut       1 Teil

Diese Mischung ist besonders als Schlankheitstee zu empfehlen ; 2 gehäufte Teelöffel diese Mischung mit kochendem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen, dann abseihen; 3 Tassen täglich, aber nicht länger als 2-3 Wochen lang trinken.

Ergänzen kann man es kurmäßig mit Schüssler Salzen:

Nr.5 (D6) Kalium phosphoricum – Entschlackend und entgiftend mit – morgens 3 Tabletten unter die Zunge legen und auflösen lassen.

Nr.8 (D6) Natrium chloratum, zusammen mit Nr. 10 erfolgt die Ausscheidung

Nr.10 (D6)  Natrium sulfuricum, Anregung von Leber, Gallenblase, Pankreas, Niere und Darm

Mittags jeweils 3 Tabletten von Nr. 8 und Nr. 10 unter die Zunge legen und auflösen lassen.

Die Leber entgiftet am stärksten in der Nacht, daher hilft ihr das Einhalten der Nachtruhe. 

Leberwickel:

Abends oder vor dem Mittagessen- Leberwickel. Die Leber wird dadurch aktiviert ihre Fettdepots zu entleeren: Wärmflasche  mit heißem Wasser flach füllen, Luft raus lassen, Die Wärmflasche in ein trockenes Tuch einwickeln, ein Tuch mit warmem Wasser befeuchten und auf die Leberstelle legen, linke Seite, obere Region des Bauches und unterhalb des rechten Rippenbogens, darauf dann die Wärmflasche legen.

Füße warm halten auch dort eventuell eine Wärmflasche legen. Abends wirkt es schlaffördernd.

Schnelles Detox im Alltag

Den Tag mit warmem Wasser und den Saft einer halben Zitrone beginnen. Zitronen haben eine antibakterielle und antivirale Wirkung, stimulieren die Gallenproduktion, hilft den gesamten Säuregehalt zu reduzieren.

Ingwerwasser oder Ingwertee (wie es geht, habe ich in dem Blogbeitrag mit den Ingwerplätzchen beschrieben)

Yoga, Pilates, Qi Gong

Viele Informationen über Kurse und unsere Workshops findet Ihr unter:http://www.zeitfenster-naturheilpraxis.de/

Bleibt gesund!

Teetasse mit Ingwer und Zitronenscheiben

 

Fotos: Fotolia.com © James Thew© Hetizia

Ernährungs- und Gesundheitstipps für den Winter

Hoar Frost

Ernährungs- und Gesundheitstipps für den Winter

In der traditionellen chinesischen Medizin gehören die Organe Niere und Blase zu dem Element Wasser. Die Nieren sind die Speicher unserer Lebenskraft, daher müssen wir sie gut umsorgen. Das Element Wasser ist nicht nur in unserem Kulturkreis die Basis allen Lebens. Da Niere und Blase besonders kälteempfindlich sind, sollten sie besonders gut warmgehalten werden. Wie schon unsere Mütter sagten: Ziehe ein Unterhemd an. Also- das stimmt! Das Nieren- Qi müssen wir schützen. Ist zu wenig Nieren- Qi vorhanden, haben wir Symptome von innerer Kälte und Krankheiten können eindringen. Das bedeutet auch, dass wir unsere Energie im Winter nicht zu stark verausgaben sollten. Der Winter ist die Zeit der Ruhe und des Rückzugs. Dieses Angebot der kalten und ungemütlichen Jahreszeit sollten wir annehmen.
Zu dem Element Wasser gehört der salzige Geschmack. Er löst Blockaden, befeuchtet den Körper und bewirkt, dass das Qi der Niere sich nach unten richtet – wo es hin soll. Salzig essen bedeutet nicht raffiniertes Kochsalz zu uns zu nehmen, sondern eher Fisch, Meeresfrüchte und Meeresalgen in unsere Ernährung einzubauen. Auch Eintöpfe mit Hülsenfrüchten und lang gekochte Fleischsuppen stehen während des Winters im Vordergrund. Geröstetes Getreide, Kohl- und Wurzelgemüse und Lauch gehören ebenfalls auf den Speiseplan.
In Asien werden im Winter gerne in den Suppen Meeresalgen wie Wakama, Nori oder Kombu mitgekocht. Die typischen Wintergewürze sind Nelke, Wacholder, Zimt, Anis, Piment und Vanille. Mangelnde Bewegung wird mit diesen Qi-bewegenden Gewürzen ausgeglichen. In dieser kalten Jahreszeit greift lieber zu Obstkompott mit Vanille als Alternative zum frischen Obst und vermeidet Rohkost, lieber warm essen. Ein warmes Frühstück, wie Vollkorngetreidebrei mit Kompott macht Euch fit für den Tag. Trinkt zwischendurch abgekochtes, warmes Wasser, es wärmt den Magen und den gesamten Körper und gibt ein sättigendes Gefühl.

Bleibt gesund!

Stein in Wasser mit Om, Yoga, Tai Chi, Qi gong, Feng Shui mit Wasserlinsen und Schachtelhalm