Salzgebäck

Salzige Kekse

Würzig, salzige Kekse mit Kräutern

Die mediterranen Kekse sind ideale Begleiter zu Wein und Käse

Dinkelkekse mit Joghurt und Kräutern

Die Rezepte (leicht abgeändert) sind von Donna Hay, ich habe ein wunderbares Koch- und Backbuch von ihr: „Weihnachten festlich genießen“.

Zutaten

250g Dinkelvollkornmehl, 140g griechischer Joghurt, 130g fein geriebener Ziegenkäse, 1 -11/2 Meersalzflocken oder anderes Salz, ½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer, 50g weiche Butter, eine große Handvoll fein gehackter Dill, ca. 6 Stängel fein gehackter Rosmarin.

Zubereitung

Mehl, Joghurt, geriebenen Ziegenkäse, Butter, Salz und Pfeffer zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Die Kräuter hinzugeben und erneut verkneten bis sie gleichmäßig im Teig verteilt sind. Den Teig zu einer Kugel formen und zwischen Backpapier 4mm dünn ausrollen. Mindestens 30 Minuten kaltstellen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen. Mit einem Ausstecher Kreise von 6 – 7cm Größe ca. 30-34 Stück ausstechen. Übriggebliebenen Teig noch einmal verkneten und weitere Kreise ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und 15-18 Minuten goldbraun backen.

Oliven-Thymian-Biscotti

Biscotti sind doppelt gebackene, sehr knusprige Kekse.

Zutaten

450g Mehl, 2 Päckchen Backpulver, 200g entsteinte grüne und schwarze Oliven (in dünne Scheiben geschnitten), 1 TL Meersalzflocken (oder anderes Salz), ½ TL Pfeffer, 2 EL fein gehackte Thymianblätter, 100g fein geriebener Pecorino, 2 Eier, 125ml Milch, 1 EL Olivenöl

Zubereitung

Ich habe Vollkornmehl verwendet, das war etwas zu grob, fein gemahlenes Mehl ist besser geeignet für die Biscotti.

Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech (dann werden sie nicht so hoch) oder eine quadratische Backform (20x20cm) mit Backpapier auslegen und mit Butter einpinseln.

Mehl, Backpulver, Oliven, Käse, Pfeffer, Salz, Thymian vermischen. In der Mitte der Mehlmischung eine Mulde formen und die Eier und Milch und 1 EL Olivenöl hineingeben. Nun alles gut verkneten. Den Teig in die Backform gleichmäßig drücken und im Backofen 30 Minuten goldbraun backen.

Aus der Form nehmen und kurz abkühlen lassen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig mit einem Brotmesser in Scheiben (2mm oder dicker- je nach Wunsch) schneiden und die Scheiben auf die Backbleche legen. Im heißem Backofen noch einmal 20-25 Minuten knusprig und goldbraun backen. Anschließend auskühlen lassen.

würzige Plätzchen

 

Schoko-Cupcakes

Backzutaten

Backzutaten

Schoko-Cupcakes

Einfach und herrlich schokoladig.

Zutaten für 12 Stück

300g Zartbitter-Schokolade (85%), 35g, Kakaopulver, 60ml Wasser, 125g Butter, 120g brauner Zucker, 1Päckchen Vanillezucker, 4 Eier, 75g gemahlene Mandeln, ein paar Tropfen Vanilleextrakt, 3EL Kakao Nibs (müssen nicht sein, aber geben einen schönen Crunch), 1 Prise Salz, 12 Papierförmchen, Muffinform, 125g Schlagsahne, Spritzbeutel, Schokolade zum Verzieren

Zubereitung

300g Schokolade klein hacken, 200g zurückstellen.

100g Schokolade, Butter, Wasser, Kakaopulver und Zucker in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die 4 Eier nach und nach, die gemahlenen Mandeln mit dem Vanilleextrakt, die Prise Salz und die Schoko Nibs unter die Masse rühren. Die Mulden eines Muffinblechs mit den Papierförmchen auslegen und die Schokomasse einfüllen.

25 Minuten bei 175 Grad Umluft backen

Die Muffins abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Sahne erhitzen und die restliche, gehackte Schokolade darin zu einer glatten Masse schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und 10-15 Minuten abkühlen. Noch einmal gut aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Muffins verzieren. Mit Schokoladenstückchen oder- kugeln dekorieren und kalt stellen.

Chocolatecake

 

 

Pflaumenkuchen-Upside-Down

Upside Down Kuchen

Pflaumen-Mohn-Upside-Down Kuchen

Das Rezept für diesen Kuchen habe ich bei Sweet & Easy -Enie backt gesehen und, etwas verändert, gleich ausprobiert. Der Pflaumenkuchen ist schnell gebacken und schmeckt fantastisch mit Rosmarin-Sahne, eine interessante und köstliche Kombination.

Zutaten Teig

Je nach Größe 15-25 Pflaumen, waschen, entkernen und halbieren

200g weiche Butter, 200g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1,5 TL Zimt, 2 EL Kakao, Prise Salz, 5 Eier, 250g Mehl, 2 TL Backpulver, 150 gemahlenen Mohn, 150ml Milch, ich habe noch einen Schuss Weinbergpfirsichlikör und 2 TL Kakao Nibs (geben einen schönen Crunch) zugegeben.

Für die Springform

Backpapier, 50g weiche Butter, 50g Zucker

Anrichten mit

200ml Sahne mit 10g Puderzucker und kleingehacktem (1 Stiel) Rosmarin  steif schlagen.

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Die Springform mit Backpapier auslegen, den Springformboden mit der Butter einfetten und dem Zucker bestreuen und ihn mit den Pflaumenhälften (mit der Schnittfläche nach unten) belegen.

Die weiche Butter mit dem Zucker, Zimt und der Prise Salz schaumig schlagen. Nacheinander die 5 Eier gründlich unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver, Kakao und dem Mohn mischen und mit der Milch abwechselnd unter die flüssige Masse rühren. Den streichfähigen Teig auf die Pflaumen in der Form verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen.

Den Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen und zum Servieren kopfüber aus der Form stürzen.

Mit der Rosmarinsahne servieren.

Upside Down Kuchen

 

 

Orangen – Madeleines

Orangen Madeleines

Orangen-Madeleines

Feines, weiches, französisches Gebäck – das könnt ihr morgen im Zeitfenster probieren.

Zutaten für ca. 12 Stück

75 g feines Mehl, 1 EL Speisestärke,1 TL Backpulver, 75 g feiner Backzucker, abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange, Saft von einer halben Orange,  2 Eier, 80 g geschmolzene Butter, 1 EL Honig, 1 TL Vanillepaste oder –extrakt, 100 g weißer Kristallzucker (Raffinade) zum Bestreuen der noch heißen Madeleines

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. 12 Madeleineformen dünn einfetten.

Mehl und Backpulver in eine große Schüssel sieben, Zucker, abgeriebene Orangenschale, Orangensaft, geschmolzene Butter, Honig und Vanille hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Formen verteilen (ca. halbvoll füllen)  und 8-10 Minuten backen, bis er leicht aufgegangen und goldbraun ist. Die Madeleines aus den Formen lösen und noch heiß im Zucker wälzen. Auf Kuchengittern auskühlen lassen

Madeleinebleche oder – formen bekommt man in Küchenfachgeschäften in Berlin Pankow bei Liebings in der Florastraße.
französisches Gbäck

Preiselbeerkuchen und -Muffins

Preiselbeermuffins

Das Gebäck gibt es morgen im Zeitfenster als kleines Trostpflaster für das Berliner Schmuddelwetter. Backen ist für mich Entspannung und die brauchte ich nach den letzten Tagen.

Preiselbeerkuchen

Zutaten

200 g Butter, 100 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, ½ TL Vanilleextrakt, 1 Prise Salz, 5 Eier, 200 g Mandeln, 55 g Mehl, 1 Päckchen Puddingpulver, 1 Päckchen Backpulver, 1/2 Päckchen Oblaten, abgeriebene Schale einer Zitrone, 300 g Wildpreiselbeerkompott, Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die weiche Butter schaumig rühren, mit Eiern, Vanillezucker, Vanillextrakt, Zucker und einer Prise Salz weiter cremig rühren. Das mit Backpulver, Puddingpulver, Mandeln und Zitronenschalen vermischte Mehl einrühren.

Die Hälfte des Teiges in eine eingefettete, rechteckige Form geben (ca.23×23 cm), mit Oblaten bedecken, die Preiselbeeren auf den Oblaten verstreichen und wieder mit Oblaten bedecken, den restlichen Teig darauf verstreichen.

Den Kuchen ca. 25 – 30 Minuten backen.

Den etwas abgekühlten Kuchen mit einer Schokoladenglasur überziehen.

Preiselbeermuffins mit Marzipan

Zutaten

150 g Mehl, 2 TL Backpulver, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker,1/2 TL Vanilleextrakt, 2 Eier, 4 EL Milch, 5 EL Rapsöl, 50 g Haferflocken, 50 g Speisestärke, 1 Päckchen Schokoladentropfen, 150 g wilde Preiselbeeren (Gelee), 100 g Marzipan Rohmasse

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Muffinförmchen einfetten.

Mehl, Backpulver, Haferflocken und Speisestärke mischen. In einer anderen Schüssel die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und Vanilleextrakt schaumig schlagen. Öl und Milch einrühren. Marzipan kleinschneiden. Die Mehlmischung mit dem Marzipan langsam und gründlich unter den Teig schlagen. Die Preiselbeeren und Schokoladentropfen unterheben.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen und ca. 25 Minuten backen.

Statt in die Haferflocken habe ich in die Müslibox gegriffen, aber die Muffins schmecken trotzdem :-), sie sind etwas knuspriger geworden.

Preeiselbeerkuchen

Saftiger Zucchinikuchen

Zucchinicake

Saftiger Zucchinikuchen

Auch dieses Rezept stammt von meiner Mutter. Der Rührteig ist schnell gemacht und der Kuchen schmeckt köstlich.

Zutaten Teig

3 Eier, 1/8 l Öl, 180 g Zucker, 1 Vanillezucker, 150 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 300 g gemahlene Haselnüsse, 1 EL Speisestärke, 1 EL Kakao, 250 – 280 g geraspelte Zucchini, Prise Salz

Zutaten Glasur

Puderzucker, Zitronensaft oder Rum, Kakao

Zubereitung

Zucchini raspeln und mit einer Prise Salz in einem Sieb etwa eine Stunde stehen lassen. Die Zucchini ziehen etwas Wasser. Die Zucchini mit den Händen ausdrücken, um die Flüssigkeit zu reduzieren.

Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen

Mehl, Kakao, Backpulver, Speisestärke, gemahlene Haselnüsse vermischen. Die 3 Eier mit dem Öl, dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Mehlmischung langsam hinzugeben und gut unterrühren. Die geraspelten Zucchini mit den Händen vorsichtig auswringen und unter den Teig rühren. Teig in die Backform geben.

Backzeit

65 – 75 Minuten bei 170 Grad Umluft

Glasur

2-3 TL Zitronensaft (oder Rum) mit Puderzucker und Kakao zu einer glatten Masse verrühren.

Nach dem Backen den Kuchen etwas abkühlen lassen und den noch  warmen Kuchen mit der Glasur bestreichen.

Der Kuchen schmeckt auch toll mit Preiselbeeren und Sahne.

zucchinicake

Pflaumenkuchen

plumcake

Pflaumenkuchen

Hier mal wieder ein Rezept meiner Mutter. Ihr könnt den Kuchen auch ohne Streusel backen. Durch den Eierlikör ist er wunderbar saftig. Der Pflaumenkuchen ist schnell gezaubert und schmeckt köstlich.

Zutaten

3 Eier, 125g weiche Butter, 80g Zucker, 120g Mehl, 30g Speisestärke, ½ Päckchen Backpulver, 125ml Eierlikör, 700g Pflaumen oder Äpfel oder anderes Obst

Zutaten Streusel

100g gemahlene Mandeln, 100g Butter, 100g Zucker (im Rezept stand 180g), etwas Mehl, denn die Streusel sollen schön krümelig werden.

Zubereitung

Die Pflaumen entkernen und je nach Größe, vierteln oder halbieren.

Die 3 Eier trennen, das Eiweiß festschlagen. Das Eigelb mit der weichen Butter und dem Zucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Speisestärke mischen und unterrühren. Den Eierlikör einrühren und zum Schluss den Eischnee unterheben.

Für die Streusel Mandeln, Butter, Zucker, Mehl verrühren.

Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig in eine eingefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform geben. Den Teig in die Form gießen und die Pflaumen leicht in den Teig drücken. Zum Schluss die Streusel über dem Teig verteilen.

Backzeit bei 165 Grad Umluft

Ohne Streusel 30-40 Minuten, mit Streusel 45-55 Minuten (Die Streusel sollen goldgelb werden)

Plumcake

Ein Stück Pflaumenkuchen auf einem Teller mit Pflaumen dekoriert

 

Erdbeerkuchen

Strawberries

Strawberrycake

Das war am Sonntag der zweite Geburtstagskuchen für mein Kind. Maren liebt Erdbeeren und Vanillepudding.

Zutaten Teig

250 g weiche Butter, 200 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale einer Bio- Zitrone, 6 Eier, 100 g Sahne, 250 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver

Zutaten Belag

1 kg Erdbeeren- waschen, halbieren, etwas zuckern und in ein Sieb legen, den Saft auffangen

2 Päckchen Vanille Puddingpulver, 900 ml Milch, 2 Päckchen roter Tortenguss, Wasser

Backblech einfetten

Backofen auf 165 Grad vorheizen

Zubereitung

Die Erdbeeren vorbereiten. Den Pudding mit etwas weniger Milch als angegeben kochen, abkühlen lassen. Der Pudding soll etwas fester, aber noch streichfähig, werden.

Weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz schaumig rühren, die Eier einzeln unterschlagen und auch anschließend die Sahne. Mehl mit dem Backpulver und der abgeriebenen Zitronenschale vermischen und mit der Butter-Zucker-Eier- Sahnemischung zu einem glatten Teig verarbeiten.

20 – 30 Minten bei 165 Grad Umluft backen.

Auskühlen lassen, den Pudding auf dem Boden verstreichen, mit Erdbeeren belegen und zum Schluss den Tortenguss über die Erdbeeren gießen. Den Tortengusss nach Packungsanweisung herstellen – auch da habe ich etwas weniger Flüssigkeit genommen, damit der Tortenguss schön fest wird.

Strawberrycake

 

 

 

Zitronen- Joghurtplätzchen

Sommerliche Plätzchen für die Kursteilnehmer im Zeitfenster

lemonbiscuits

Zitronen- Joghurtplätzchen

Zutaten für ca. 25-30 Plätzchen

200 g Mehl, 100 g Mandeln, 1/2 TL Backpulver 100 g weiche Butter, Zitronenabrieb von 3 Bio-Zitronen, 2 x 30 g griechischen Joghurt, 1 EL Zitronensaft (für den Teig), 2 EL Zitronenmarmelade (ich habe Orangenmarmelade verwendet), Saft einer großen Zitrone, 70- 80 Puderzucker

Zubereitung

Das Mehl, Backpulver, die gemahlenen Mandeln und den Abrieb zweier Zitronen vermischen. Die weiche Butter und den Zucker verrühren. Die Mehlmischung langsam dazugeben und verkneten.

35 g des Sahnejoghurts, 1 EL Zitronensaft und die Marmelade zufügen und den Teig geschmeidig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 – 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Aus dem Teig kleine Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit der Hand oder einem Löffel vorsichtig platt drücken, circa 1/2 cm dick.

Bei 165 Grad Umluft für circa 15 Minuten hellgelb im Backofen backen.

Im warmen Zustand mit Zitronensaft bepinseln. Für den Zuckerguss den Puderzucker mit 35 g Sahnejoghurt, 1 EL Zitronensaft und dem Zitronenabrieb einer Zitrone zu einer glatten Masse verrühren und die Kekse damit bestreichen.

lemontreeLemonbiscuits

Rhabarberquarkkuchen

Rhabarberqurakkuchen

Rhabarberquarkkuchen

Quarkkuchen mit Rhabarber – ein süß- saurer Leckerbissen. Das ursprüngliche Rezept war für Sauerkirschen gedacht, aber man muss die kurze Rhabarberzeit ausnutzen. Ich habe weniger Zucker verwendet und den Rhabarber mit Kokosblütenzucker gesüßt, in Klammern steht meine Zuckermenge. Außerdem hatte ich das Backpulver vergessen, der Klassiker, aber es hat trotzdem gut funktioniert.

Zutaten Teig

150 g (120 g) Zucker, 300 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Ei, 100 g weiche Butter

Zutaten Obst

600–800 g Rhabarber (geschält) oder 1 Glas Kirschen, 1 Paket Vanillepuddingpulver (mit Kirschen 1/2 Paket), 3 EL Zucker (3 EL  Kokosblütenzucker)

Zutaten Quarkmasse

150 g Zucker (85 g Zucker), 3 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 500 g Magerquark, 1 Spritzer Zitronensaft, 3 EL Vanillepuddingpulver

Zubereitung

Den Rhabarber schälen, kleinschneiden und im Topf mit dem Zucker weichkochen. Mit einem Paket Vanillepuddingpulver (nach Packungsbeilage) aufkochen, erkalten lassen. Oder 1 Glas Kirschen mit 1/2 Päckchen Puddingpulver aufkochen und erkalten lassen.

Eine Springform einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen.

Den Backofen auf 200 Grad Umlauft vorheizen (Ich fand die Temperatur sehr sportlich und habe den Ofen anfangs auf 200 Grad eingestellt dann nach der Hälfte der Backzeit auf 180 Grad reduziert und den Kuchen mit Backpapier abgedeckt, damit er nicht zu dunkel wurde)

Für den Teig die weiche Butter mit dem Zucker verrühren, 1 Ei gut unterrühren, anschließend das mit dem Backpulver vermischte Mehl. So lange rühren, bis ein krümeliger Teig entsteht. 2/3 davon in die gefettete Springform drücken mit einem kleinen Rand. Darauf den erkalteten Rhabarber geben.

Alle Zutaten für die Quarkmasse verrühren und auf die Früchte geben und zum Schluss die restlichen Teigkrümel auf der Masse verteilen.

Backzeit: ca. 1 Stunde (wie schon oben beschrieben den Teig abdecken, sobald er zu dunkel wird)

Rhabarberquarkkuchen

 

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech

Heute gibt es ein schnelles Backrezept meiner Mutter, ein Apfelkuchen vom Blech. Die Rezepte meiner Mutter funktionieren immer und die Kuchen schmecken köstlich. Am Montag konnten unsere Kursteilnehmer im Zeitfenster das Gebäck probieren.

Apfelkuchen vom Blech

Zutaten

1,5 kg Äpfel (geschält), Saft einer Zitrone, abgeriebene Schale einer Zitrone, 400 g Sahne, 200 g Zucker (ich habe auf 170 g reduziert), 1 Vanillezucker, 5 Eier, 375 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver

80 g Zucker, 300 g Mandelstifte, 4 EL Milch, 100 g Butter

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Äpfel schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Sahne in einer Schüssel steif schlagen, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale dazugeben. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen, über die Sahne-Eimasse sieben und verrühren. Das tiefe Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf dem Backblech verteilen und mit dem Obst belegen.

25 Minuten bei 160 Grad Umluft backen.

In der Zwischenzeit Butter, Zucker, Milch vorsichtig aufkochen, die Mandelstifte unterheben und alles auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen.

Nochmals 15 Minuten bei 160 Grad Umluft backen

Apfelkuchen vom Blech

 

 

 

 

Bienenstich – schnell und einfach gebacken

Bienenstichkuchen

Ich wünsche euch FROHE OSTERN! Bei diesem winterlichem Osterwetter muss man es sich einfach mit einem Stück Kuchen und einer Tasse Tee oder Kaffee zu Hause gemütlich machen. Ich habe heute ein Bienenstichrezept meiner Mutter ausprobiert.

Zutaten

5 Eier, 220 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 EL warmes Wasser, 175 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, 100 g Mandelplättchen, noch etwas Zucker und etwas Butter, 1 Paket Paradiescreme Vanille, 2 Becher Schlagsahne

Zubereitung

Die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Wasser schaumig schlagen. Mehl, Backpulver dazugeben und in eine gefettet Springform füllen. 100 g Mandelblätter darauf verteilen, mit Zucker bestreuen und Butterflöckchen auf die Mandelblättchen geben.

25 – 30 Minuten bei 175 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- Unterhitze backen. In der Zwischenzeit einen Beutel Paradiescreme Vanille mit zwei Bechern Sahne aufschlagen, kaltstellen.

Den Boden nach dem Abkühlen horizontal teilen, die Creme gleichmäßig auf den Boden schichten und das Oberteil des Bodens auf die Creme geben.

Gefüllter Bienenstich