Pflaumenkuchen-Upside-Down

Upside Down Kuchen

Pflaumen-Mohn-Upside-Down Kuchen

Das Rezept für diesen Kuchen habe ich bei Sweet & Easy -Enie backt gesehen und, etwas verändert, gleich ausprobiert. Der Pflaumenkuchen ist schnell gebacken und schmeckt fantastisch mit Rosmarin-Sahne, eine interessante und köstliche Kombination.

Zutaten Teig

Je nach Größe 15-25 Pflaumen, waschen, entkernen und halbieren

200g weiche Butter, 200g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1,5 TL Zimt, 2 EL Kakao, Prise Salz, 5 Eier, 250g Mehl, 2 TL Backpulver, 150 gemahlenen Mohn, 150ml Milch, ich habe noch einen Schuss Weinbergpfirsichlikör und 2 TL Kakao Nibs (geben einen schönen Crunch) zugegeben.

Für die Springform

Backpapier, 50g weiche Butter, 50g Zucker

Anrichten mit

200ml Sahne mit 10g Puderzucker und kleingehacktem (1 Stiel) Rosmarin  steif schlagen.

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Die Springform mit Backpapier auslegen, den Springformboden mit der Butter einfetten und dem Zucker bestreuen und ihn mit den Pflaumenhälften (mit der Schnittfläche nach unten) belegen.

Die weiche Butter mit dem Zucker, Zimt und der Prise Salz schaumig schlagen. Nacheinander die 5 Eier gründlich unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver, Kakao und dem Mohn mischen und mit der Milch abwechselnd unter die flüssige Masse rühren. Den streichfähigen Teig auf die Pflaumen in der Form verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen.

Den Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen und zum Servieren kopfüber aus der Form stürzen.

Mit der Rosmarinsahne servieren.

Upside Down Kuchen

 

 

Kürbis-Pflaumenpfanne

Dinkel Risotto

Kürbis – Pflaumenpfanne mit Schafskäse und Jogurtsoße

Zutaten Kürbis-Pflaumenpfanne

1 kleiner Hokkaidokürbis – ungeschält in Stücke schneiden, 400g Pflaumen entsteinen halbieren, 2 Zwiebeln – würfeln, 4 Knoblauchzehen – in feine Scheiben schneiden, 200g Schafskäse – in Stücke brechen, 200ml Weißwein, 100ml Gemüsebrühe, Gewürzmischung mörsern:  TL-Spitze Chiliflocken, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Koreanderkörner, 2 Nelken, 1 Messerspitze Muskat, ½ TL Zimtpulver (alternativ könnt ihr Harissa verwenden- ist aber oft sehr scharf), Salz, Olivenöl, ½ Bund Petersilie, 1 Handvoll Kürbiskerne ohne Öl rösten

Zubereitung

In Olivenöl werden die Zwiebeln und der Knoblauch angebraten, dann die Gewürze zugeben und anschließend den Kürbis. Wenn der Kürbis beginnt zu bräunen, kommen 2/3 der Pflaumen dazu und ca. 3 Minuten später der Weißwein – alles vorsichtig unterheben – bis dahin alles unter großer Hitze., Deckel drauf und 5-6 Minuten bei kleiner Hitze schmoren. Nun den Gemüsefond vorsichtig unterheben – Kürbis und Pflaumen zerfallen sonst, und die restlichen Pflaumen und die Käsestücke gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen. Die Kürbispfanne so lange im Backofen grillen, bis der Käse leicht bräunt.

Kürbis vegetarisch

Zutaten Grünkernrisotto (Kochzeit ca. 30 Minuten)

1 Tasse Grünkern, ½ Tasse Weißwein, 1EL Butter, 80g Parmesan, ¼ Bund Petersilie, Salz

Zubereitung

1 große Tasse Günkern mit 1 ½ Tassen Wasser oder Gemüsefond zum Kochen bringen und dann mit kleiner Hitze unter häufigem Rühren köcheln lassen, bis kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist. Weißwein und Salz zugeben und weiter köcheln. Zum Schluss die Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren, Petersilie dazu fertig.

Zutaten Jogurtsoße

400ml Jogurt (3,5% Fett), 3 – 4 gepresste Knoblauchzehen, 1TL gemörserten Kreuzkümmel, Salz

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Vorsichtig mit dem Salzen, die Soße soll ein frischer Kontrast zu dem Gemüse sein, da u.A. der Käse ausreichen salzig ist.

Zum Schluss Petersilie und die gerösteten Kürbiskerne über das Essen streuen.

Dinkel Risotto

 

Gesundes Frühstück – Shakshuka

Gesundes Frühstück

Shakshuka

Ein perfektes Frühstück mit allen Zutaten, die dem Körper Energie für den Tag geben. Zudem ist es eine fettarme und aromatische Mahlzeit. Man kann es natürlich auch am Abend genießen. Tomaten und Kräuter – man schmeckt den Sommer!

 Zutaten für 2 Personen

2 rote Paprikaschoten in Streifen schneiden, 400-500g Tomaten (alternativ Dosentomaten), 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker 1-2 TL Edelsüßpaprika, 3 Eier, 1 kleine Handvoll Petersilie, 5 Stängel frischen Thymian (alternativ 1/2 TL getrockneten) und Basilikum.

Zubereitung

keine 30 Minuten und ganz einfach

Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit dem Öl anschmoren, Paprika zugeben und 5 Minuten schmoren. Die gewürfelten Tomaten und die Thymianblätter kommen dazu und alles wird weitere 5-6 Minuten geschmort.

Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver würzen und die Hälfte der Petersilie und Basilikum unterheben. In diesen Sugo kleine Mulden drücken und in diese vorsichtig je ein Ei geben. Natürlich ohne Schale. Abgedeckelt ca. 5-6 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Die restlichen Kräuter darüber streuen und warm servieren.

Eigentlich ist das ein altes Gericht, das es schon in meiner Kindheit gab. Damals aber ohne Basilikum und das Ei wurde untergerührt. Es gibt unzählige Variationen und Bezeichnungen davon mit weiteren Gewürzen und Zutaten, je nach der Region, in der es zubereitet wird.

Fruits

Heidelbeeren

Es gibt viele gute Gründe täglich Heidelbeeren zu essen:

Heidelbeeren wirken bakterizid, fungizid, entzündungshemmend und austrocknend.

Sie wirken schützend auf den Verdauungstrakt und Nervenzellen, da sie freie Radikale abfangen, von denen einige Krebs verursachen können.

Die Anthocyanoside schützen die Blutgefäße vor Ablagerungen und beugen damit Arteriosklerose vor.

Schützen die Netzhaut nachweislich durch Sonnenlicht und Sauerstoff, auch gegen Nachtblindheit.

Das Anthocyanin verbessert die Gedächtnis- und Gehirnleistung und kann vor dem Verlust von Gehirnzellen schützen. Es mindert das Risiko an Alzheimer zu erkranken.

Heidelbeeren zeigen eine positive Wirkung auf den Blutzucker.

 

 

Knusprige Käsestangen

Cheesestick

Knusprige Käsestangen

Ein kleiner Snack zum Picknick und Wein

Zutaten Mürbeteig

140g fein geriebener Bergkäse, 240g Mehl, 120g kalte und in kleine Stücke geschnittene Butter, 1 Ei, 60g Schmand, 1/2 TL Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, wer es scharf mag noch etwas Chiligewürz, mediterrane, getrocknete Kräuter

Etwas Wasser zum Bestreichen, Sesam, Kübis- Sonnenblumenkerne, fein geriebenen Parmesan, Kümmel zum Bestreuen der Käsestangen – je nach Wunsch

Zubereitung

Für den Mürbeteig den geriebenen Bergkäse mit Mehl, Butter, Ei, Schmand, Salz und den Gewürzen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt für ca. eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Inzwischen den Parmesan für den Belag reiben und den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

Die Teigkugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem scharfen Messer oder einem Teigrädchen Streifen schneiden und diese dann in sich drehen/verzwirbeln ca. 15 cm Länge- je nach Wunsch.

Die Teigstreifen auf das Backblech legen, mit dem Wasser bestreichen und je nach Geschmack mit den Körnern und/oder Parmesan bestreuen.

Backzeit: ca. 20-25 Minuten, die Käsestangen sollen goldgelb werden.

Obsttarte mit Pflaumen und Pfirsichen

Obstkuchen

Obsttarte mit Pflaumen und Pfirsichen

Diese fruchtig, frische Tarte ist schnell zubereitet und ideal für die sommerliche Kaffeetafel.

Zutaten Teig

Tarte- oder Springform mit einem Durchmesser von ca. 23 cm

200g Mehl, 75g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 130g kalte Butter

Zutaten Belag

6 große Pfirsiche oder 4 Pfirsiche und eine Handvoll Pflaumen (ihr könnt auch anderes Obst verwenden)

250g Schmand, 100g Frischkäse (oder 350g Schmand), 2 Eier, 120g Zucker, 1 Vanillezucker, abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, 1 EL Speisestärke

Puderzucker zum Bestreuen, Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und dem Salz mischen, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei in die Mulde geben und die Butter in Flöckchen drum herum verteilen. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten bis die Butter ganz aufgelöst ist, zu einer Kugel formen und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Pfirsiche und Pflaumen waschen, entkernen, in Spalten schneiden.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft oder 175 Ober- Unterhitze vorheizen.

Schmand, Frischkäse mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Zitronenabrieb verrühren, die 2 Eier nacheinander gründlich unterschlagen, die Speisestärke gleichmäßig unterrühren.

Backform einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen, der ausgerollte Teig muss noch für einen hochgezogenen Rand reichen.

Den Schmand auf dem Boden verteilen und die Obstspalten kreisförmig hineindrücken.

Backzeit: 30-35 Minuten.

Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Obstkuchen

Obsttarte mit Pfirsich- und Pflaumenspalten, dekoriert mit Pflaumen, Plattpfirsichen und einer Zitrone

 

 

 

Chicorée-Möhren-Salat mit gerösteten Walnüssen

chicory salad

Bitter und süß – ein wunderbarer Salat für die neue Woche

Chicorée-Möhren-Salat mit gerösteten Walnüssen

2-3 Chicorée, 300g Möhren, 1 Spitzpaprika, Saft einer Orange und einer Zitrone, 1 Bund Schnittlauch, 3 EL Kokosblütenzucker, 80g Walnusskerne, Salz, ½ TL scharfen Paprika, 4EL Olivenöl, 1 EL Puderzucker, 1 TL Koreanderkörner, ½ TL Kreuzkümmel /beides gemörsert und etwas Muskat

Die Möhren werden geschält und in Stifte geschnitten und kommen dann mit dem Öl, dem Orangensaft, 2 TL Zucker, Salz, Paprika und den anderen Gewürzen in einen Wok und werden solange unter großer Hitze gekocht, bis der Saft verdampft ist und die Möhrenwürfel Farbe bekommen – vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. Chicorée und die Paprikaschote in Streifen schneiden, Zitronensaft, Zucker und die abgekühlten Möhren vorsichtig miteinander vermischen und ziehen lassen. In dieser Zeit werden die Walnusskerne mit dem Puderzucker und zwei Prisen Salz in einer Pfanne vorsichtig kandiert, bis die Nüsse gleichmäßig mit einem hauchdünnen Zuckerfilm überzogen sind. Die Nüsse und den geschnittenen Schnittlauch unterheben und servieren.

Der bittere Geschmack des Chicorées harmoniert wunderbar mit den süßen Möhren. Dazu kommen die knackigen Walnüsse mit den süß-salzigen Röstaromen. Guten Appetit

 

Beeren Friands und Schokomuffins

Blaubeermuffins und Schokomuffins

Am Samstagnachmittag schaue ich mir hin und wieder Kochsendungen an. Gestern war es Sweet and Easy-Enie backt. Aus den Pistazien-Himbeer-Friands wurden Blaubeer-Mandel-Friands. Ich hatte nur diese Zutaten. Da wir morgen mit Freunden in den Urlaub fahren brauchten wir etwas Reiseproviant. Herausgekommen ist ein ganz fluffiges und köstliches Gebäck.

Beeren – Friands

Zutaten Teig für 12 Muffins

5 Eiweiß (ich hatte nur noch 4 Eier und habe 20g weniger Mehl genommen), 120g geschmolzene Butter, 70g Mehl (sonst 90g), 1EL Backpulver, 120g gemahlene Mandeln (oder 40g gemahlene Mandeln, 40g gemahlene Haselnüsse, 40g gemahlene Pistazienkerne mischen), 150g Puderzucker, 2 TL Vanille-Extrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker oder/und das Mark einer Vanilleschote.

200g frische Blaubeeren/Johannisbeeren oder Himbeeren, 25g Mandelplättchen oder gehackte Pistazien, Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Alle trockenen Zutaten vermischen. Die flüssige aber abgekühlte Butter mit den trockenen Zutaten verrühren dann das Eiweiß gleichmäßig unterheben.

Den Teig in den Muffinförmchen verteilen, die Beeren vorsichtig hineindrücken, die Mandelplättchen oder gehackte Pistazienkerne auf den Muffins verteilen.

Backzeit: 20-25 Minuten bei 175 °C Ober-Unterhitze oder 165 °Umluft

Nun hatte ich noch vier Eigelb übrig, also habe ich noch Schokoladenmuffins gebacken.

Schokoladenmuffins

Zutaten für 12 Muffins

150g Mehl, 100g gemahlene Mandeln, 120g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 gehäufte EL Kakaopulver, 1 Päckchen Backpulver, 175g Schokotropfen, 250ml Milch, 90ml neutrales Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl), 1 Ei (ich habe stattdessen die 4 übriggebliebenen Eigelb verwendet)

Zubereitung

Den Backofen auf 160 °C Umluft oder 170 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Muffinförmchen vorbereiten.

Das Ei mit dem Zucker und dem Öl cremig schlagen. Alle trockenen Zutaten vermischen und gut unterrühren, die Milch hineingeben. 120g der Schokotropfen unterheben.

Den Teig in den Muffinförmchen verteilen, die restlichen Schokotropfen auf den Muffins verteilen.

Backzeit: 25-30 Minuten

 

Gegrillter Blumenkohl

Vegetarianbarbecue

Gegrillter Blumenkohl mit Avocado-Minzedip

Ein sommerliches, frisches und leichtes vegetarisches Grillgericht für zwei Personen, das in wenigen Minuten zubereitet ist.

Zutaten

1 Blumenkohl

Dip: 1 Avocado, 200ml Joghurt, Saft einer Zitrone, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Handvoll frische Minze, 1 TL gemörserten Kreuzkümmel, 1 Priese Zucker, Salz, Pfeffer, 1 Chilischote

Zubereitung

Den Blumenkohl vierteln und 2-3 Minuten blanchieren oder 5 Minuten dämpfen, gut abtropfen lassen und beiseitestellen.

Alle Zutaten für den Dip, bis auf die Chilischote, mit einem Stabmixer pürieren und bei Bedarf nachwürzen. Der Dip kommt in eine Schale und wird mit Chilistreifen bestreut. Schon fertig.

Die Blumenkohlviertel auf einen heißen Grill legen (Grillpfanne geht natürlich auch), dabei mit etwas Öl einpinseln und solange grillen, bis sich Röstaromen bilden. Das Dauert höchstens 5 Minuten. Mit Salz bestreuen und mit einigen Chilistreifen garnieren. Guten Appetit.

Bunte Sommer Smoothies

Sommer Smoothies

Bunte Sommer-Smoothies

Roter Smoothie – für 2 kleine Gläser

10 Erdbeeren, Granatapfelkerne – von ca. 1/3 einer Frucht, 2 Möhren, 1 roter Apfel, 50 ml Rote Bete Saft (Bio und ungesüßt)

Alles in einen Standmixer geben und pürieren – schon fertig

Grüner Smoothie – für 2 kleine Gläser

1 Stange Staudensellerie, 1 grüner Apfel, ¼ grüne Salatgurke, ¼ Galiamelone, ½ geschälte Zitrone

Auch diese Zutaten in einem Standmixer pürieren.

Kein Zauberwerk, aber köstlich, erfrischend und gesund.

Immer daran denken, dass ein Smoothie eine Mahlzeit ersetzt. Fruchtzucker ist auch Zucker. Bei einem selbstgemachten Smoothie bleiben Euch alle Inhaltsstoffe vom Obst und Gemüse – Vitamine, Minerstalstoffe und Ballaststoffe – erhalten.

Pasta mit Fenchel, Orangensauce und Lachs

Fenchel mit Orangensoße

Pasta mit Fenchel, Fenchel-Orangensauce und Wildlachs

Zutaten

4 Fenchelknollen, Saft von 3 Orangen, 400g Wildlachs, 3 Knoblauchzehen, 3 Zwiebeln, 100ml Sahne, etwas Zitronenabrieb, 6cl Pastis, 100ml Weißwein, 200ml Gemüsefond, Salz, Pfeffer, ½ TL Zucker, Tagliatelle, Petersilie, Olivenöl, 1EL kalte Butter

Zubereitung Sauce

1 Fenchelknolle, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden in Öl schmoren, bis der Fenchel etwas bräunt. Nacheinander mit Pastis, Weißwein und dem Saft von zwei Orangen ablöschen, den Fond zugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und etwas einreduzieren lassen, die Sahne zugeben. Ist der Fenchel weich, kommt alles zum Pürieren in den Mixer. Sauce beiseitestellen.

Kurz vor dem Anrichten die Sauce erhitzen, zum Binden die kalte Butter unterrühren – nicht mehr kochen.

Zubereitung Fenchel

Die übrigen Fenchelknollen quer in Streifen schneiden, das Fenchelgrün aufheben. Olivenöl in eine Pfanne geben und darin Fenchelstreifen, Knoblauch und Zwiebeln bei mittlerer Hitze etwa 15 min schmoren. Dabei mit Salz, Pfeffer und etwas Pastis würzen und den Saft einer Orange und etwas Fond zugeben. Der Fenchel sollte noch Biss haben.

Zubereitung Lachs

Lachs in Würfel schneiden, mit Pfeffer und Salz würzen, kurz in einer Pfanne braten für (zwei Minuten), die Pfanne vom Feuer nehmen und ziehen lassen.

Zubereitung Tagliatelle

Die Pasta nach Kochanleitung kochen, anrichten und mit Fenchelgrün garnieren.

 

Obstkuchen – schnell gebacken

Johannisbeer-Aprikosenkuchen

Schneller Obstkuchen vom Blech

Ihr könnt das Obst variieren – 2 Dosen Aprikosen (gut abtropfen lassen) oder 800 g frische Aprikosen (Gewicht ohne Stein), 2 Gläser Kirschen, Stachelbeeren usw. Ich habe in diesem Rezept 280g frische Johannisbeeren und ca. 600g frische Aprikosen verwendet.

Zutaten

Ein Backblech: Größe:32×38 cm

Obst, 70g Zartbitter Schokostreusel, 200g Walnusskerne (grob gemahlen), 250g weiche Butter (davon etwas Butter zum Einfetten des Backblechs, 180g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, 300g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 EL Rum, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad Umluft, Ober- Unterhitze 200 Grad oder Gasherd Stufe 3 vorheizen.

Obst waschen, gut abtropfen lassen, Walnusskerne grob zerhacken. Butter, Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz cremig rühren. Die 4 Eier nach und nach länger unterrühren – jedes Ei ca. 20 Sekunden (der Teig wird dadurch lockerer). Mehl mit 100g der Walnüsse und dem Backpulver mischen und nach und nach einrühren. Zum Schluss Rum, Schokostreusel zu der Teigmasse geben.

Den Teig auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech verteilen. Das Obst in den Teig leicht eindrücken, die restlichen, gehackten Walnüsse über dem Obst verteilen.

Backzeit: 25 – 35 Minuten

Den Kuchen nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

 

 

 

Bohnensalat

 

White BeansBohnensalat, schmackhaft und voller Vitamine und Ballaststoffe

Hülsenfrüchte sind so unglaublich lecker und gesund, voller Ballaststoffe und gesundem Eiweiß. Sie enthalten Vitamine wie B1, B6, Folsäure und Mineralstoffe, wie Eisen, Magnesium und Kalium und krebshemmende sekundäre Pflanzenstoffe.

Zutaten für 4 Personen

750g gekochte Weiße Riesenbohnen, 250g gekochte Kidneybohnen (wenn ihr Bohnen aus der Dose verwendet, ist das das Abtropfgewicht), 1 Spitzpaprika, Saft einer Zitrone, 5 Tomaten, 1 rote Lauchzwiebel, 1 Knoblauchzehe- fein gehackt, 1 großes Bund glatte Petersilie, 1 kleine Handvoll frischen Thymian und Bohnenkraut und etwas Rosmarin, ein paar Basilikumblätter, 1 TL braunen Zucker, Salz und Pfeffer und Olivenöl

Zutaten

Die gekochten Bohnen gut abtropfen lassen, Paprika würfeln, die Tomaten entkernen und längs achteln, die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, die Kräuter fein hacken und alle Zutaten vorsichtig miteinander vermischen. Nach dem Abschmecken kann der Salat etwas ziehen, die Aromen können so in die Bohnen einziehen. Erst dann kommt das Olivenöl dazu.

Der Salat ist eine gute Grundlage für einen kräftigen Fisch (Wels, Lachsforelle), ist aber, zum Beispiel mit einem Stück gerösteten Brot, eine vollwertige Mahlzeit.

white beans