Sellerie Smoothie

Herbstgemüse 

Sellerie Smoothie

Zutaten für 2 Personen – ca. 250 ml/Person

6 Stangen Staudensellerie (Bio- Qualität), 2 Äpfel, 1 Orange, 1 Stück frischen Ingwer (daumendick), 250 ml Hafermilch

Zubereitung

Sellerieblätter abzupfen, Stangen großzügig in Stücke schneiden, Äpfel kleinschneiden, Orangen schälen, kleinschneiden und mit der Hafermilch in den in den Standmixer geben.

Die grünen Blätter vom Staudensellerie könnt ihr trocknen oder einfrieren. Sie geben jeder Suppe und Soße einen würzigen Geschmack.

Gesundheit

Sellerie wirkt entgiftend und entzündungshemmend. Durch seinen hohen Kaliumgehalt ist er harntreibend und entwässernd für den Körper. Die Traditionelle Chinesische Medizin nutzt Selleriesaft als Mittel gegen zu hohen Blutdruck. In der ayurvedischen Medizin wird Sellerie bei Verdauungsstörungen und neurologischen Altersbeschwerden empfohlen.

 

Staudensellerie

 

Selleriesalat

Kartoffelsalat

Sellerie

Sellerie war schon für unsere Vorfahren unverzichtbarer Bestandteil der Hausapotheke. Sellerie kräftigt das Herz-Kreislauf-System, schützt vor Gicht und Rheuma durch seine harntreibende Wirkung und wirkt entzündungshemmend. In der TCM wird er wegen seiner blutdrucksenkenden Eigenschaften verwendet. Die Liste seiner positiven Eigenschaften und der Anwendungen ist lang, aber es gibt auch einige Hinweise für Allergiker und deshalb bekommt Sellerie in meinem Blog demnächst einen eigenen Beitrag.

Der Salat ist gut vorzubereiten, er bleibt im Kühlschrank frisch und knackig. Eine perfekte Mahlzeit für die Arbeit.

Selleriesalat für 4 -6 Personen

Zutaten
1 mittlere Sellerieknolle, 2 saure Äpfel, 5 mittelgroße Kartoffeln, 200g rote Weintrauben, 1 rote Zwiebel, 6EL Balsamico weiß, Saft einer Zitrone, 1 Bund Schnittlauch, 3EL Kokosblütenzucker (alternativ 2 EL normaler Zucker), schwarzer Pfeffer, Salz, 3EL Olivenöl
Zubereitung
Die Sellerieknolle schälen, in zentimetergroße Würfel schneiden, kochen, abgießen und abkühlen lassen. Die Kochzeit beträgt keine 10 Minuten. Ihr müsst durch Probieren herausfinden, ob der Garpunkt erreicht ist – jede Knolle ist anders. Inzwischen die Kartoffeln mit Schale kochen, pellen, würfeln und den Schnittlauch in kurze Abschnitte schneiden. In einer Pfanne die Zwiebelwürfel in Öl glasig schmoren. Die Weitrauben werden gewaschen und halbiert. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen, abschmecken, nach 1-2 Stunden noch einmal probieren und bei Bedarf nachwürzen und dann servieren.
Das Öl immer erst am Ende zugeben, da die Kartoffeln und der Sellerie, mit Öl umhüllt, die Gewürze nicht so gut aufnehmen.
Guten Appetit!

Sellerie- Kartoffelsalat

Wärmende Bohnensuppe

Bohnensuppe in Suppenschale

Es regnet, die letzten Eicheln fallen krachend auf die Erde. Zum Wohlfühlen brauchen wir jetzt warme Kleidung und wärmende Speisen. Ideal ist da eine schnell gekochte Bohnensuppe.

Bohnensuppe für 4 Personen

Zutaten

1 kg grüne Bohnen, 1 Bund Bohnenkraut, 300 g, Sellerie (Knolle), 1 Möhre, 1 Stange Porree, 5 Kartoffeln, 400 ml heiße Brühe, 100 ml Weißwein, etwas Petersilie

Zubereitung

Das Suppengemüse fein würfeln, die Bohnen putzen und schnippeln, die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Das Suppengemüse wird in Olivenöl angebraten bis es beginnt zu bräunen, mit dem Wein ablöschen, die Kartoffeln und die Bohnen zugeben und mit Brühe auffüllen. Nach 10 Minuten Kochzeit prüfen, ob die Bohnen gar sind. Je nach Erntezeit garen die Bohnen unterschiedlich. Mit Salz, frischem Pfeffer, einer Prise Zucker und etwas Zitrone abschmecken. Die Petersilie wird beim Anrichten über die Suppe gestreut.
Guten Appetit!

Herbstsalat

Rotkohlsalat in  Schale

Roter Gemüsesalat

Dieser ist ein einfacher, frischer und gesunder Rohkostsalat.

Zutaten für 4 Personen

1 Rote Beete, 2 Möhren, 1/4 Stück Sellerieknolle, 1 Apfel, 3  EL Creme fraiche, 2 EL Rapsöl, 1,5  TL Honig, Saft einer 1/2 Zitrone (vielleicht etwas mehr), 1 EL Weißweinessig, Salz und Pfeffer.

Die Rote Beete, Möhren und den Sellerie raspeln. Den Apfel in kleine Stück schneiden. Die restlichen Zutaten in einer kleinen Schüssel verquirlen und unter das Gemüse mischen.

Der Salat muss noch gut durchziehen und sollte vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft nachgewürzt werden.

Sellerieschnitzel mit Mangold

image

Sellerieschnitzel mit Mangold und Salzkartoffeln

Mein Hunger hat mich heute Mittag in unsere Gemüsekiste schauen lassen. Dort gab es Mangold und eine dicke Sellerieknolle. Ich war früher nie ein Selleriefan und habe Sellerieschnitzel in schlechter Erinnerung. Aber mein Mann wollte es heute gerne ausprobieren. Also ran an den Herd und was soll ich sagen: Es hat sehr, sehr gut geschmeckt.

Zutaten für die Schnitzel
1 Sellerieknolle, 1 Ei, Mehl, Pankomehl (alternativ Paniermehl), Pfeffer, Salz, Muskat

Zutaten für die Soße
200 ml Kochwasser vom Sellerie, 100 ml Weißwein, 100 ml Gemüsebrühe, 50 ml Sahne, Pflanzenöl, 1/2 Zwiebel, 1 TL Mehl, 1 Prise Zucker, Muskat

Zubereitung
Die Sellerieknolle schälen, in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und etwa 5-6 Minuten in Salzwasser kochen. Die gekochten Scheiben auf einem Teller abkühlen lassen. Das Kochwasser zur Seite stellen.
Solange der Sellerie abkühlt Kartoffeln schälen und aufsetzen.
Für die Soße 1/2 Zwiebel fein schneiden und in Öl glasig schmoren, etwas Mehl darüber streuen, Temperatur nehmen lassen und mit dem Weißwein ablöschen. Nach kurzem Kochen die restlichen Zutaten unterrühren und die Soße auf kleiner Stufe reduzieren. Muskat kommt erst kurz vor dem Anrichten dazu.
Nun können die Schnitzel paniert werden. Zuerst mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, dann nacheinander im Mehl, dem verrührten Ei und dem Pankomehl wälzen. Gleich darauf die Schnitzel in einer großen Pfanne mit heißem Öl goldbraun braten. Den Herd dabei auf halber Hitze halten.
Zum Schluss die Soße mit einem Stabmixer aufschlagen und mit etwas Muskat abschmecken.

Das Mangoldgemüse könnt ihr schon vorher zubereiten, vor dem Anrichten nur kurz aufwärmen.

Mangoldgemüse für 4 Personen Zutaten
2 Mangoldstauden, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 2 TL Gemüsebrühe, 1 TL Zucker, Muskatnuss, 1 -2 EL saure Sahne, 2 EL Tomatenmark

2 große Mangoldstauden gut waschen und kleinschneiden. 2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen würfeln und mit 2 EL Tomatenmark in Rapsöl anschwitzen. Zwiebeln und Knoblauch sollten dabei nicht zu braun werden. Den Mangold dazugeben, anschwitzen, salzen und pfeffern. Mit einem Glas Weißwein (200 ml) und ca. 50 ml Wasser ablöschen. Etwas gekörnte Gemüsebrühe (Bio oder aus dem Reformhaus, ohne Zusatzstoffe, Glutamat und Hefe) und Zucker darüber streuen und den Mangold ca. 20 Minuten bissfest köcheln. Nachsalzen,  peffern und mit Muskatnuss abrunden. Den Mangold vom Herd nehmen und 1- 2 EL saure Sahne unterrühren.

 

Herzhaft und wärmend

image

Gestern haben wir spontan mit und für Freunde gekocht. Einmal in den Kühlschrank geschaut fanden wir Champignons, Sellerie und einen Räuchertofu. Kartoffeln und Zwiebeln sind immer da. Guter Wein sowieso!

Selleriepüree mit Champignons

Rezept für 5 Personen

1 1/2 mittlere Sellerieknollen
6-8 Kartoffeln
400 g Räuchertofu gut abtrocknen und in Würfel schneiden
600 g Champignons
3 Zwiebeln
1 Bund Schalotten
3 Zehen Knoblauch
1 Bund Petersilie
200 ml Milch
100 ml Rotwein
Majoran, Rosmarin, Thymian fein schneiden oder wenn es getrocknete Kräuter sind,
grob im Mörser zerkleinern
Muskatnuss, Pfeffer, Salz, 1 TL Zucker, 1 TL Mehl

Zubereitung in Arbeitsschritten – chronologisch

Die geschälten Kartoffeln vierteln und mit Salz und nur leicht mit Wasser bedeckt kochen.
Den Sellerie schälen, in Würfel (ca. 3×3 cm) schneiden und in Salzwasser kochen –
Kartoffeln haben eine längere Garzeit, deshalb in verschiedenen Töpfen garen.

Inzwischen die Pilze mit einem Pinsel putzen und in Stücke schneiden, eine große Zwiebel in Ringe und die anderen beiden in Stücke schneiden.

Die Zwiebelringe in einer Pfanne mit Öl langsam braten. Wenn sie glasig sind mit Zucker und Mehl bestäuben, so dass die Zwiebelringe karamellisieren, dann auf einem Küchentuch zur Seite stellen.

Tofu in eine große Pfanne mit Rapsöl geben, und die Würfel von allen Seiten bräunen mit etwas Sojasoße ablöschen, einkochen lassen, aus der Pfanne nehmen, zur Seite stellen und in der selben Pfanne Zwiebeln, Knoblauch und Pilze gleichzeitig schmoren.

Während die Pilze schmoren, die gegarten Kartoffeln und den Sellerie abgießen und in einem Topf unter Zugabe der erwärmten Milch bei minimaler Hitze stampfen. Dabei mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Die Pilze haben inzwischen Farbe bekommen, diese jetzt mit Wein ablöschen, kurz darauf Schalotten, Kräuter und den Tofu zugeben, kurz einkochen lassen und mit dem Püree anrichten.

Auf das Püree die Zwiebelringe geben, mit der gehackten Petersilie garnieren – lasst es euch schmecken.

image

Sellerie ist ein tolles Gemüse. Früher war er ein wichtiger Bestandteil der Hausapotheke, denn Sellerie wirkt entzündungshemmend, entwässert und enthält einen Wirkstoff, der die Muskeln der Blutgefäße entspannt. Dadurch wirkt er blutdrucksenkend. Staudensellerie enthält Kalium, Kalzium, Eisen und auch Vitamin E, C und Vitamine der Gruppe B. Sellerie schützt durch seine antioxidativen Eigenschaften den  Magen.

 

 

 

Schnittsellerie – ein tolles Kraut

Schnittsellerie

 

Schnittsellerie

Schnittsellerie ist ein tolles Kraut. Es ist durch seinen wunderbar intensiven würzigen Geschmack ein toller Geschmacksträger und kann in Soßen, Suppen, Eintöpfen und Salaten verwendet werden. Wir sind in jedem Sommer auf der italienischen Insel Ischia in dem kleinen Familienhotel La Rondinella in Panza. Die Mitinhaberin Alida ist eine ausgezeichnete Köchin. Wir sind begeistert von ihrer Küche. Wenn wir Alida fragen, woher der gute Geschmack in ihren Soßen kommt, sagt sie: Ganz einfach, mit viel Sellerie. Ihre Pasta mit Miesmuscheln ist ein Gedicht.
Schon in der Antike wurde mit Sellerie gekocht. Im Mittelalter kam er über die Alpen zu uns und wurde in denKlostergärtenkultiviert.
Schnittsellerie kann frisch, getrocknet oder tiefgefroren verwendet werden. Von den Blättern und den dünnen Stängeln kann man mit Salz und Öl eine Paste herstellen und diese dann den Winter über zum Kochen und Würzen verwenden. Die Selleriestängel können in Suppen oder zum Beispiel in einer Bolognese mitgekocht werden, aber bitte vor dem Essen entfernen.

Würzige Basis für Fisch- und Fleischsoßen, Risotto, Suppen und vieles mehr
Aus dem Sellerielaub und den dicken Stangen, 4 Möhren, 2 großen Zwiebeln, ¼ Stück Sellerieknolle, 1 Knolle chinesischer Knoblauch (enthäutet und halbiert), 1 Prise Zucker, eventuell etwas Weißwein oder Weißweinessig, frische oder getrocknete Lorbeerblätter, ein paar Piment- und Pfefferkörner und Meersalz einen Fond kochen – ca. ½ Stunde köcheln lassen. Den Fond dann in ein gut verschließbares Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Die Selleriestangen kann man wunderbar mit einem Quark oder Frischkäsekräuterdip knabbern.

Als Heilkraut ist er gut bei Verdauungsstörungen, gegen rheumatische Beschwerden und Bluthochdruck. Sellerie wirkt stimmungsaufhellend, regt den Stoffwechsel an und wirkt entschlackend.
Vorsicht! Nicht bei Blasen- und Nierenleiden anwenden.
Vorsicht! Bei einer Allergie gegen Birkenpollen- und Beifußpollen kann es zu einer Kreuzallergie kommen.
Schnittsellerie hat wenige Kalorien, einen hohen Vitamin-C Gehalt, enthält viel Kalium, Natrium, Magnesium und Kalzium.

Schnittsellerie im Kräuterbeet