Wels ist der bessere „Brathering“

Bratfisch

Wels ist der bessere „Brathering“

Snack für den Abend – Wels sauer eingelegt. Ich liebe dieses Fischgericht- es ist köstlich.

Zutaten und Zubereitung

2 Wels Filets, waschen und trocken, tupfen in Stücke schneiden, pfeffern, salzen, mehlieren und in Rapsöl schön kross braten

Marinade

1 große Zwiebel, 1 EL Senfkörner, ½ EL Korianderkörner, 6 Pimentkörner, 1 TL Pfefferkörner, 6 Lorbeerblätter, 2 EL Zucker, Salz, ca. 100ml weißen Balsamico, Saft einer Zitrone

Die Zwiebel wird in feine Ringe geschnitten und mit allen Zutaten in 200-300ml Wasser für 2-3 Minuten kurz aufgekocht.

In einer Schüssel kommen auf dem Boden ein paar Zwiebelringe aus der Marinade. Darauf schichtet ihr abwechselnd den noch warmen Fisch, Zwiebelringe und Gewürze und gebt zum Schluss die Flüssigkeit darüber. Ein paar Löffel vom Bratenöl kommen noch dazu, Deckel drauf und einen Tag lang ziehen lassen.

Warum ist das der bessere Brathering. Der Wels ist inzwischen aus der Zucht, während die Bestände des Ostseeherings durch Überfischung gefährdet sind. Zudem hat der Wels kaum Gräten und die Stücke bekommen in der Marinade eine schöne feste Konsistenz.

Bratfisch- eingelegt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s