Kichererbsensalat

Kichererbsensalat

Kichererbsen-Salat x 2

Kichererbsen enthalten viele Proteine, wirken dadurch gut sättigend und bremsen Heißhungerattacken aus. Sie enthalten eine Menge Mineralstoffe wie Kalium, Calzium, Magnesium und Eisen, weiterhin Beta-Carotin, Vitamin E und vieles mehr. Kichererbsen sind regelrechte Fitmacher. Aber sie bitte nur gekocht verzehren, da sie im ungekochten Zustand den unverdaulichen Giftstoff Phasin enthalten, dieser wird durch Hitzeeinwirkung zersetzt.

Kichererbsensalat mit getrockneten Tomaten

Zutaten – mit Tomaten

400g gekochte Kichererbsen, 200g eingelegte getrocknete Tomaten, 200-250g Schafskäse, 1 rote Zwiebel, Saft von 2 Limetten, 1 Handvoll Basilikum, etwa die gleiche Menge Petersilie, Salz, Pfeffer,  1TL Zucker, 5-6 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Erbsen in eine Schüssel geben, die Kräuter hacken, Tomaten und Käse in Stücke schneiden, die etwa so groß sind wie die Kichererbsen. Die Zwiebel in sehr feine Scheiben schneiden oder würfeln. Alle Zutaten und Gewürze kommen ebenfalls in die Schüssel und werden vorsichtig vermischt. Das Öl kommt wie immer zum Schluss dazu.

Kichererbsensalat mit Thunfisch

Zutaten – mit Meeresfrüchten

400g gekochte Kichererbsen, 200g weißen Thunfisch aus dem Glas (er sollte nachhaltig gefischt sein, denkt an unsere Ressourcen), 200g Meeresfrüchtesalat aus dem Glas (Oktopus, Sepia – gibt es zubereitet im Feinkostgeschäft), 1 rote Zwiebel, Saft von 2 Limetten, Abrieb einer Limette, 1 Bund Petersilie, eine Melange aus Thymian, Oregano und etwas Majoran, Salz, Pfeffer, 1TL Zucker, 5-6 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Erbsen in eine Schüssel geben, die Kräuter hacken, Thunfisch und Meeresfrüchte in Stücke schneiden, die größer sind als die Kichererbsen. Die Zwiebel in sehr feine Scheiben schneiden oder würfeln. Alle Zutaten und Gewürze kommen ebenfalls in die Schüssel und werden sehr vorsichtig vermischt. Der Thunfisch ist zwar recht fest, zerfallen sollte er nicht. Das Öl kommt auch hier zum Schluss dazu.

Werden die Salate nicht gleich serviert, werdet ihr wahrscheinlich nachwürzen müssen. Die Kichererbsen nehmen besonders das Salz und die Säure auf und etwas Olivenöl rundet den Salat ab.

Kichererbsen kann man gekocht kaufen, selber kochen hat aber Vorteile: Der Preis ist deutlich geringer und ihr bestimmt die Konsistenz selber. Wichtig ist, dass die Erbsen ca. 12 Stunden eingeweicht und anschließend gut gespült werden. Nach etwa 1,5 Stunden Kochzeit abgießen und wieder gut spülen.

 

2 Gedanken zu “Kichererbsensalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s