Apfel Tarte

Apfelkuchen

 

Eine Apfel Tarte ist schnell gebacken. Sie schmeckt lauwarm mit Vanilleeis und etwas Sahne am besten.

Zutaten Teig

250 g Mehl, 5 EL Kokosblütenzucker oder normaler Zucker, 150 g kalte Butter, 1/2 TL Salz, 3 EL eiskaltes Wasser

Ihr könnt 100 g des Mehls auch durch feingemahlene Mandeln oder Nüsse ersetzen.

Zutaten Füllung

5 mittelgroße Äpfel, Saft einer Zitrone, 3 Päckchen Bio- Vanillezucker (Bourbon Vanille mit Rohrzucker) und etwas Vanilleextrakt oder 50 g Zucker mit 2 TL Zimt mischen. Für die Zimtmischung war es mir zu warm und zu wenig „weihnachtlich“.

Variation der Füllung

Den Teig in der Tarte Form beliebig mit den Apfelspalten belegen. 100 g Zucker, 3 Eier, 130 ml Sahne, abgeriebene Schale einer Zitrone miteinander mischen und über den Apfelspalten verteilen.

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Butter in kleine Würfel schneiden und zur Mehlmischung geben. Beim Verkneten der Zutaten nach und nach das Wasser zugeben. Durch das Wasser wird der Teig glatter und ihr könnt ihn zu einer Kugel formen. Diese in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Wenn du deine Tarte mit einem Gitter versehen möchtest, einfach die doppelte Menge der Zutaten nehmen und den Teig nach dem Kühlen halbieren.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in gleich dicke Spalten schneiden. Die Apfelspalten mit Zitronensaft, Vanillezucker, Vanilleextrakt oder mit der Zucker- Zimtmischung in einer Schüssel vermengen.

Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze oder 165°C Umlauft vorheizen.

Die Tarte-Form mit Butter bestreichen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche, ca. 3 cm breiter als die Form, ausrollen und in die Form einlegen. Ich drücke ihn, ohne ihn auszurollen, direkt in die Form hinein. Das klappt auch wunderbar, man muss nur aufpassen, dass das gleichmäßig passiert.

Den Teig mit den Apfelspalten belegen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Äpfel anschließend noch mit etwas Zucker bestreuen.

Die Backzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Den warmen Kuchen könnt ihr nach Belieben mit Aprikosenmarmelade (die ihr vorher erhitzt habt) bestreichen oder mit karamellisierten Nüssen bestreuen.

Apfelkuchen

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu “Apfel Tarte

  1. Wir wohnen hier umgeben von Streuobstwiesen, wo im Moment die Äpfel, Birnen, Zwetschgen und Mirabellen von den Bäumen fallen, weil sie übervoll beladen sind. Hier gibt’s viele Obstbauen und deshalb überall ganz frisches Obst zu kaufen. Neue Äpfel habe ich auch schon geholt. Eine Tarte ist sehr lecker, aber ich meide den Backofen zur Zeit 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s