Bohnengemüse

Bohnensalat A 01 web

Bohnengemüse – Schnelle Küche in drei Varianten

Zutaten

500g Grüne Bohnen, 1 Büchse Weiße Riesenbohnen, 3 Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Paprikaschote, 4 EL Tomatenmark, Pfeffer, Salz, Bohnenkraut, 2TL Thymian (getrocknet), 100ml Weißwein, Olivenö,l 1TL Zucker.

Zubereitung

Die Bohnen werden geputzt, in große Stücke geschnitten und in kräftig gesalzenem Wasser mit Bohnenkraut bissfest gekocht, etwas Kochwasser aufheben. Die Weißen Bohnen abgießen und kräftig spülen. In einer großen Pfanne wird die gewürfelte Zwiebel angebraten, wenn sie glasig ist, kommen die Paprika- und Tomatenwürfel und das Tomatenmark dazu. Ist die Flüssigkeit verdampft, mit Weißwein ablöschen. Rotwein geht übrigens auch und anstelle von Zucker könnt ihr einen Schuss Portwein zugeben. Jetzt kommen die Bohnen dazu, alles schön unterheben und ist euch das Gericht zu trocken, etwas Bohnenwasser zugeben.

Drei Serviervorschläge: 1. Gleich warm mit Weißbrot genießen, 2. Kalt als Salat für die Party oder als Lunch für die Arbeit und 3. Schafskäse darüber streuen und kurz überbacken, bis der Käse bräunt.

Guten Appetit

Quinoa mit Möhren und Bohnen

Bohnensalat B 01 web

Bohnen Möhren Quinoa

Diesen Salat gab es zum Workshop „Meridian-Yoga“ in meinem Zeitfenster. Viele Teilnehmer fragten nach dem Rezept, nun habe ich endlich geschafft es aufzuschreiben. Das ist ein gesunder, leichter und wirklich frischer Salat, ein sogenanntes Superfood.

Zutaten

500g Grüne Bohnen, 5 Möhren, 250g Quinoa (Tricolore), 1 kleine Paprika (rot), 1/3 Pomelo, 1,5 Limetten, 1 Lauchzwiebel, Pfeffer, Salz, Paprika, Keimöl

Zubereitung

Quinoa nach Anleitung kochen und abkühlen lassen. Eine Mischung verschieden farbiger Sorten sorgt für kleine optische und sensorische Highlights – ich meine, dass die roten Samen eine festere Konsistenz behalten. Die Möhrenscheiben werden nur kurz in Salzwasser, mit etwas Zucker, Öl und Limettensaft, gekocht. Sie sollen noch Biss haben. Grünen Bohnen behalten ihre grüne Farbe, wenn sie nach dem Kochen kalt abgeschreckt werden, Eiswasser ist ideal, kaltes Wasser tut es aber auch. Also, die Bohnen in Salzwasser kochen und abschrecken. Die Paprikaschote wird in feine Streifen, die Lauchzwiebel in dünne Ringe und die gehäuteten Pomelospalten in Stücke geschnitten. Alle Zutaten werden in eine Schüssel gegeben gewürzt und mit Limettensaft und Limettenabrieb abgeschmeckt – fertig.

Wer die asiatische Variante bevorzugt, ersetzt den Pfeffer durch Chili, das Keimöl durch Sesamöl (geröstet), das Salz durch helles Sojaöl und streut frischen Koriander über den Salat.

Den Salat könnt Ihr gut mit zur Arbeit nehmen, zudem ist er ein perfektes Abendessen.

 

Bohnen – Quinoa – Salat

Quinoa Bohnen hell

Quinoasalat mit einer anderen Geschmacksvariante. Auch diesen Salat könnt ihr gut zur Arbeit, einem Picknick oder einem Grillabend mitnehmen.

Bohnen-Quinoa-Salat

Auf die Kräuter kommt es an.

Zutaten

250 g Grüne Bohnen putzen und in gleich große Abschnitte schneiden und bissfest in Salzwasser mit Bohnenkraut kochen.

250 g (Abtropfgewicht) weiße Riesenbohnen aus der Dose

200 g Quinoa nach Anleitung gekocht

1 Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden

Saft einer ½ Limette

Saft einer ½ Zitrone

1 El Thymian getrocknet (wenn möglich Zitronenthymian)

1 EL Oregano getrocknet

1 EL Bohnenkraut getrocknet

4 EL Olivenöl

1 TL Zucker

Pfeffer, grobes Meersalz

Zubereitung

Alle Kräuter mit etwas Meersalz und Pfefferkörnern in einem Mörser fein zerstoßen. Die abgespülten und abgetropften weißen Bohnen mit den grünen Bohnen und den anderen Zutaten vorsichtig in einer Schüssel vermischen, die Kräuter zugeben, abschmecken und zum Schluss das Olivenöl unterheben.

Die Kräuter und die Bohnen harmonieren wunderbar miteinander, deshalb verzichte ich bei diesem Salat auf zu viel Säure und Zucker.

Quinoa

Grüne Bohnen- mal ganz anders

Bohnen

Grüne Bohnen mit Sesam

500g Grüne Bohnen
1 Büchse Kokosmilch
4EL weißen Sesam
1 Schalotte
2EL Rapsöl
2EL Sesamöl
3EL Sojasauce
2 EL Pflaumenwein (alternativ – 1EL Pflaumen- oder Himbeeressig) 2TL Zucker einige Chiliflocken

Die Bohnenenden abschneiden, Bohnen waschen, halbieren und ca. 10 Min.ohne Salz bissfest kochen.
Inzwischen die Schalotte fein würfeln, im Öl glasig anbraten, mit dem Wein ablöschen Kokosmilch, Zucker, Sojasauce zugeben und auf kleiner Stufe reduzieren.
Den Sesam ohne Öl in einer Pfanne goldbraun rösten (Vorsicht- verbrennt schnell) und noch warm mörsern. Die Samen müssen nur aufgebrochen werden.
Die Bohnen aus dem Wasser direkt in die Reduktion geben. Hin und wieder etwas Bohnenwasser dazugeben.
Chiliflocken und Sesamöl zu den Bohnen geben und noch einmal abschmecken.

Die Sesambohnen können sofort gegessen werden. Den richtigen Geschmack haben sie aber lauwarm nach ca. 20 Minuten.

Dieses Rezept ist super lecker. Guten Appetit!