Preiselbeerkuchen und -Muffins

Preiselbeermuffins

Das Gebäck gibt es morgen im Zeitfenster als kleines Trostpflaster für das Berliner Schmuddelwetter. Backen ist für mich Entspannung und die brauchte ich nach den letzten Tagen.

Preiselbeerkuchen

Zutaten

200 g Butter, 100 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, ½ TL Vanilleextrakt, 1 Prise Salz, 5 Eier, 200 g Mandeln, 55 g Mehl, 1 Päckchen Puddingpulver, 1 Päckchen Backpulver, 1/2 Päckchen Oblaten, abgeriebene Schale einer Zitrone, 300 g Wildpreiselbeerkompott, Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die weiche Butter schaumig rühren, mit Eiern, Vanillezucker, Vanillextrakt, Zucker und einer Prise Salz weiter cremig rühren. Das mit Backpulver, Puddingpulver, Mandeln und Zitronenschalen vermischte Mehl einrühren.

Die Hälfte des Teiges in eine eingefettete, rechteckige Form geben (ca.23×23 cm), mit Oblaten bedecken, die Preiselbeeren auf den Oblaten verstreichen und wieder mit Oblaten bedecken, den restlichen Teig darauf verstreichen.

Den Kuchen ca. 25 – 30 Minuten backen.

Den etwas abgekühlten Kuchen mit einer Schokoladenglasur überziehen.

Preiselbeermuffins mit Marzipan

Zutaten

150 g Mehl, 2 TL Backpulver, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker,1/2 TL Vanilleextrakt, 2 Eier, 4 EL Milch, 5 EL Rapsöl, 50 g Haferflocken, 50 g Speisestärke, 1 Päckchen Schokoladentropfen, 150 g wilde Preiselbeeren (Gelee), 100 g Marzipan Rohmasse

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Muffinförmchen einfetten.

Mehl, Backpulver, Haferflocken und Speisestärke mischen. In einer anderen Schüssel die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und Vanilleextrakt schaumig schlagen. Öl und Milch einrühren. Marzipan kleinschneiden. Die Mehlmischung mit dem Marzipan langsam und gründlich unter den Teig schlagen. Die Preiselbeeren und Schokoladentropfen unterheben.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen und ca. 25 Minuten backen.

Statt in die Haferflocken habe ich in die Müslibox gegriffen, aber die Muffins schmecken trotzdem :-), sie sind etwas knuspriger geworden.

Preeiselbeerkuchen

Apfelkuchen mit Zimt und Cranberries

IMG_0529

Apfelkuchen mit Zimt – funktioniert immer

Rührkuchen sind flott gebacken. Die Zutaten könnt ihr kreativ austauschen, wie Cranberries mit in Rum eingelegte Sultaninen, Haselnüsse mit Mandeln, statt Zimt etwas Zitronenaroma usw. Aber es ist herrlich, wenn bei diesem kalten Aprilwetter der Geruch von Apfel und Zimt durch die Küche strömt.

Zutaten

2 große Boskopäpfel, 70 g fein gemahlene Haselnüsse und 30g grob gehackte Haselnüsse, 100g getrocknete Cranberries, 150g weiche Butter, 140g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Mark einer Vanilleschote, 4 Eier, 300g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 TL Zimt, Zimt- Zuckermischung zum Bestreuen.

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Einen Apfel grob reiben, den anderen Apfel vierteln und in schmale Scheiben schneiden. 30g Haselnüsse und 100g Cranberries grob hacken. Die grob gehackten Haselnüsse und 1 EL der Cranberries zurückhalten.

Butter und Zucker cremig schlagen, die Eier nacheinander unterrühren, Zucker, Vanillezucker und das Vanillemark zugeben.

Mehl, Backpulver, fein gemahlenen Haselnüsse und Zimt mischen und zu der Butter-Ei-Zuckermasse geben.

Den geriebenen Apfel und die gehackten Cranberries zugeben.

Eine Kastenform einfetten und mit Backpapier auslegen. Den Teig hineinfüllen. Die Apfelscheiben hineindrücken, mit 1 EL gehackten Cranberries und den grob gehackten Haselnüsse bestreuen, diese leicht eindrücken.

Den Kuchen 50-60 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Nach 20 Minuten den Kuchen mit Backpapier abdecken, sonst wird er zu dunkel.

Nach dem Backen mit der Zimt- Zuckermischung bestreuen. Den Kuchen gut auskühlen lassen bevor ihr ihn aus der Backform holt.

Apfelkuchen aufgeschnitten

Brokkoli-Blumenkohl-Bulgur-Salat

Brokkoli- Blumenkohlsalat

Brokkoli-Blumenkohl-Bulgur-Salat

Diesen Salat könnt ihr mit zur Arbeit oder einem Picknick nehmen. Er bringt euch gesund in den Frühling.

Brokkoli regt den Organismus zur Bildung von Indol-3-Carbinol an, dieser Stoff blockiert die Krebszellen im Körper. Brokkoli ist mit dem Blumenkohl eng verwandt und enthält zahlreiche Mineralstoffe, Vitamin B1, B2, B6 und Vitamin E, C und Carotin und viele sekundäre Pflanzenstoffe. Auch der Blumenkohl ist reich an Vitamin C und Mineralstoffen.

Zutaten

400g Brokkoli, 1/2 oder 1 kleinen Blumenkohl, 200g Bulgur, 1 Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden, 1/2 Bund Petersilie, 100g Cranberries, 50g Kürbeskerne anrösten, Saft von 1 Zitrone, 3 gestrichene EL Kokosblütenzucker, Pfeffer, Salz, 1/4 TL Korianderkörner (mörsern), 1/4 TL 5-Gewürz-Mischung (wer selber mischen möchte: 1 El Szechuanpfeffer, 1EL Sternanis, 1EL Fenchelsamen, ½ EL Zimt, ½ Gewürznelken), Rapsöl

Zubereitung

200g Bulgur nach Anleitung kochen und gut auskühlen lassen. Den Brokkoli in kleine Röschen schneiden, in Salzwasser bissfest kochen und schnell herunterkühlen (mit kaltem- oder mit Eiswasser bleibt der Brokkoli schön grün). Mit dem Blumenkohl ebenso verfahren. Hier sorgt des Abkühlen dafür , dass die Blumenkohlröschen schön knackig bleiben. Pfeffer, Salz (nicht zuviel, weil alles schon in Salzwasser gekocht wurde), Zitronensaft, Zucker, Zwiebelringe in einer großen Schüssel verrühren. Anschließend bis auf das Öl alle anderen Zutaten in die Schüssel geben und miteinander vermischen – etwas ziehen lassen, abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen und zum Abschluss 5 EL Öl unterheben.

Glasnudelsalat mit Entrecote

image

Glasnudelsalat mit Entrecote

Frisch und sommerlich

Zutaten Glasnudelsalat

1 Packung breite Glasnudeln (200g), 1 rote Paprika in feine Streifen schneiden, 1 Mango in Würfel schneiden (1x1cm), 100 g Cranberries (getrocknet), 250 g Erdnüsse, 2 Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, 2 frische Chillis, Kerne entfernen und in  feine Streifen schneiden, Saft einer Limette, 1 daumengroßes Stück Ingwer fein schneiden oder reiben, 3 El Reisessig (alternativ Balsamico hell), 4 EL Sesamöl, 4 EL Zucker, 3 EL Sojasauce hell, 1 Bund Koriander, Salz

Zubereitung Glasnudelsalat

Die Nudeln in kochendes Salzwasser geben, maximal 4 Minuten köcheln lassen, dann abgießen, kalt abspülen und in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen und beiseitestellen. Keine Angst, die Menge wirkt etwas klein, aber die Nudeln quellen noch.

In einer großen Schüssel die Zutaten (bis auf die Nudeln, Erdnüsse und Öl) miteinander vermischen. Die Nudeln mit einer Schere grob zerschneiden, in die Schüssel geben und mit den Zutaten vermischen. Ich empfehle, jetzt schon einmal abzuschmecken. Es kann ruhig etwas kräftiger sein, da die Nudeln sehr viel Gewürz aufnehmen. Nun kann das Öl untergehoben und der Koriander darüber gestreut werden.

Die Erdnüsse, ich nehme immer Nüsse in der Schale, die natürlich immer erst geknackt werden müssen, in eine Pfanne geben, 1 TL Puderzucker drüberstreuen und vorsichtig rösten. Sind die Nüsse abgekühlt, grob hacken (etwa vierteln) und kurz vor dem Servieren über den Salat streuen.

Zubereitung Entrecote

Mit dem Entrecote haben wir endlich unser Sous Vide Gerät ausprobieren können. Das Ergebnis hat überzeugt, das Entrecote war medium rare, so wie ich es wollte. Und es war eine entspannte Zubereitung, ohne das Risiko eine Schuhsohle zu braten.

Das vakuumierte Fleisch war für etwa 1 Stunde und 10 Minuten bei 58 Grad im Wasserbad. Dann kam es, trocken getupft in eine sehr heiße Pfanne – 30 Sekunden für jede Seite – mit Öl, Zitronengras (geviertelt und mit dem Messerrücken gebrochen) und Knoblauch. Mit Meersalz und frischem Pfeffer würzen – guten Appetit.

Glasierter Möhrensalat

image

Diesen Salat kann man gut zu Grillpartys oder zur Arbeit als Mittagsimbiss mitnehmen. Hier habe ich Palmblütenzucker benutzt. Zucker ist eines meiner nächsten Themen. Palmzucker wird aus dem Saft der Blütenstände von Palmen gewonnen. Er hat einen niedrigen glykämischen Index von 40 – normaler Zucker von 100. Wer Zucker in seiner Nahrung reduzieren will, kann ihn also gut verwenden. Er hat einen malzartigen Geschmack und harmoniert in diesem Gericht gut mit den Möhren und dem Kreuzkümmel.

Glasierte Möhren mit Cranberries

Zutaten
500 g Möhren putzen und in Streifen schneiden
100 g getrocknete Cranberries
1/2 Bund Petersilie grob hacken
Saft einer ½ Zitrone
2 EL Balsamico
100 ml Weißwein
2 1/2 EL Zucker (Palmblütenzucker)
5 EL Olivenöl
Pfeffer, Salz, ¼ TL Kreuzkümmel zerstoßen, 1 Prise Kurkuma,

Zubereitung
Die Möhrenstreifen 3 Minuten in Salzwasser mit etwas Zucker und einem Schuss Öl kochen. In einem Wok Kreuzkümmel und Kurkuma in Öl erhitzen, die abgetropften Möhren dazugeben, kurz unter großer Hitze schwenken, dabei den Zucker zugeben und mit Weißwein und Balsamico ablöschen. Die Flüssigkeit verkochen lassen – insgesamt nicht länger als 5 Minuten, sodass die Möhren immer noch Biss haben. Dabei mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und noch etwas Öl zugeben. Den Wok vom Herd nehmen, die Cranbarries und die Petersilie unterheben. Lauwarm oder kalt servieren. Guten Appetit.

Rotkohlsalat mit Walnüssen und Mehr

IMG_0542

Rotkohlsalat mit Walnüssen und Mehr

Es gibt kein Weihnachtsfest ohne Rotkohlgemüse. Als Rohkost ist er eine wahre Vitaminbombe und vor allem ist er schnell zubereitet. Durch das Obst und die Nüsse ist er frisch und sättigend und ist eine ideale Mahlzeit für die Arbeit.

IMG_0543

Zutaten

1 kleiner Rotkohl
100 g Walnusskerne
2 Äpfel
1 Apfelsine
50 g Cranberries
3-4 getrocknete Feigen
3 rote Möhren
1 Zwiebel

Dressing
Zucker, Salz, Pfeffer, Zitrone, Essig, 1 EL Quittengelee, 50 ml Apfelsaft, 1 kleine Chili, Rapsöl

Zubereitung

Den Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden (Messer oder Brotschneidemaschine). Walnüsse, Cranberries, Äpfel, die Orange und die Feigen grob zerkleinern und zusammen mit dem Kohl in eine große Schüssel geben.
Nun die Gewürze und die restlichen Zutaten unterheben.
Nach eigenen Vorstellungen abschmecken und 1/2 Stunde ziehen lassen. Noch einmal abschmecken und zum Schluss mit dem Öl verfeinern.
Demnächst folgt eine asiatische Variante.

Information

200 g Rotkohl decken mit 100 mg den Tagesbedarf an Vitamin C und hat 400 % der von Ernährungs-Experten empfohlenen Tagesdosis an Vitamin K, ist außerdem reich an Selen, Magnesium und Kalium. Sein hoher Gehalt an Ballaststoffen sorgt für lang anhaltende Sättigung und bringt eine müde Verdauung auf Trab. Zudem enthält er viele weitere Stoffe, die u.a. zellschützend wirken.

IMG_0544

Schnelle und einfache Plätzchen

IMG_0507

Nun gibt es zwei schnelle Plätzchenrezepte: Kokosmakronen und Butterplätzchen. Die Butterplätzchen können mit verschiedenen Gewürzen oder Zutaten wie Zimt, Vanille, Zitronenabrieb oder Marzipan variiert werden.

Kokosmakronen

Zutaten

3 Eiweiß, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 75 g Magerquark, 200g Kokosflocken, 50 g getrocknete Cranberries (klein geschnitten)

Zubereitung

  1. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und schnittfest schlagen. Den Quark, die Kokosflocken und die Cranberries unterheben
  2. Von der Masse mit zwei Teelöffeln Häufchen auf das Backblech setzen.

Im vorgeizten Backofen 20 Minuten bei 150 Grad auf Sicht hell backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und darauf erkalten lassen.

Butterplätzchen

Zutaten

300 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 200 g weiche Butter, 1 Eigelb

Zum Bestreichen: 1 Eigelb mit etwas Sahne verrühren

Die Butterplätzchen können aber auch mit Puderzucker oder Kuvertüre verziert werden. Ich mag sie eher schlichter.

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in die Rührschüssel geben und die übrigen Zutaten zufügen. Mit dem Handrührgerät und den Knethaken oder mit der Hand zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Mit den Händen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens eine Stunde kalt stellen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Beliebige Formen ausstechen, auf das Backblech legen, mit Eigelb bestreichen und kalt stellen.
  4. Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 180 Grad goldgelb backen.
  5.  Verzieren und auskühlen lassen.