Zitronen-Kokoskuchen

Lemon-coconutcake

Zitronen-Kokoskuchen

Zitronenkuchen gab es schon öfter auf meinem Blog, ich liebe diesen frischen, zitronigen Geschmack. Heute gibt es ihn in Kombination mit Kokosflocken. Die süßen Flocken, das saure Zitronenaroma und die Bitterstoffe der Schale entführen uns in warme Regionen. Mein Kuchen ist ein Stimmungsaufheller für das trübe und nasskalte Wetter und auch zu anderen Jahreszeiten passt er durch seine Lockerheit und leichte Frische. Unsere Teilnehmer im Zeitfenster werden ihn morgen nach den Kursen probieren können.

Zutaten Teig für ein Backblech

300g weiche Butter, 200g Zucker (ich habe Kokosblütenzucker verwendet), 2 Vanillezucker, 5 Eier, 150g Dinkelmehl, 100g fein geriebene Mandeln, 80g feine Kokosraspel (ihr könnt auch 300g Mehl Typ 405 nehmen), 80g Speisestärke, 1 Prise Salz, 1 ½ Päckchen Backpulver, 100ml Zitronensaft, ein Schuss Milch, abgeriebene Schale von drei unbehandelten Zitronen (wenn ihr es weniger zitronig möchtet reicht die abgeriebene Schale einer Zitrone). Für die schöne Farbe könnt ihr etwas Safran in den Teig geben.

Zutaten Zitronenguss

50g Kokosflakes oder Kokosflocken einer Pfanne, ohne Fett, hellbraun anrösten, 4 EL Zitronensaft, 200-250g Puderzucker, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

Zubereitung

Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.

Weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker und einer Prise Salz cremig schlagen. Nach und nach die 5 Eier unterrühren. Mehl, Backpulver, geriebene Mandeln, Kokosflocken, Speisestärke vermischen. Abwechselnd den Zitronensaft, Safran und dem Schuss Milch unterrühren. Zum Schluss den Zitronenabrieb hinzugeben.

Den Kuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 20-30 Minuten bei 165 Grad Umluft backen.

In der Zwischenzeit die Kokosflakes oder Kokosflocken anrösten, den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einer cremigen Masse verrühren. Zitronenschale abreiben.

Den Kuchen abkühlen lassen, den Zitronenguss auf dem Kuchen verteilen und sofort mit den Kokosflocken und dem Zitronenabrieb bestreuen.

lemon-coconutcake

 

 

 

 

Flinker Mandelkuchen

Kuchenzutaten

Und jetzt noch ein schnelles Kuchenrezept für den Sonntagskaffee. In Italien gibt es den Mandelkuchen oft auch zum Frühstück. Er ist glutenfrei.

Zutaten

200 g ganze geschälte Mandeln, 100 g gemahlene Mandeln, 150 g  Zucker, 4 Eier, 1 Prise Salz, 1/2 TL Vanilleextrakt, Saft von 1 Zitrone, abgeriebene Schale einer Bio-Orange, Butter und Mandelplättchen für die Tarteform (ca. 32 cm. Durchmesser).

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Die Tarteform mit Butter ausstreichen und die Mandelplättchen auf den Boden der Form streuen.

Die ganzen Mandeln in einer beschichteten Pfanne hell rösten, abkühlen lassen und anschließend mahlen – nicht zu fein.

Zucker, die Eier, 1 Prise Salz schaumig schlagen. Zitronensaft und die Orangenschalen unterrühren. Dann die gemahlenen und gerösteten Mandeln unter die Masse heben.

Die Teigmasse in die Tarteform füllen und 30-35 Minuten backen. Nach 15 Minuten eventuell den Kuchen mit Backpapier bedecken, damit er nicht zu dunkel wird. Zum Servieren mit Puderzucker und gerösteten Mandelplättchen bestreuen.

Stück Mandelkuchen

 

 

Heute mal Kirschtorte

Bild 05Diese Kirschtorte ist auch nach einem alten Familienrezept gebacken. Sie ist ganz einfach und gelingt immer.

Zutaten:

2 Gläser Sauerkirschen, 2 Becher Sahne, 2 Päckchen Tortenguss, 150g geraspelte Zartbitterschokolade, 4 Eier, 200 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 200 g gemahlene Haselnüsse, 2 Esslöffel Backpulver, 1 1/2 Esslöffel warmes Wasser, 1Prise Salz.

2 Gläser Kirschen gut abtropfen lassen und den Saft auffangen.

Von 4 Eiern das Eiweiß zu festem Eischnee schlagen.

Die 4 Eigelb mit 200 g Zucker + 2 Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen.

1 Prise Salz hinzugeben.

100g geraspelte Zartbitterschokolade unterrühren.

200 g gemahlene Haselnüsse mit 2 Teelöffeln Backpulver vermischen, zugeben und gut unterrühren. 1 1/2 Esslöffel warmes Wasser hinzugeben, sodass die Masse nicht zu fest wird.

Den Eischnee unterheben. Die Masse in eine gut gebutterte Tortenform geben, den Boden vorher mit Backpapier auslegen, damit der Teig nicht hängen bleibt.

Backen bei Ober- Unterhitze:

1/4 Stunde bei 100°, dann 1/2 Stunde bei 150° und dann 1/4 Stunde bei 200°

Den abgekühlten Teig mit den Kirschen belegen. Den Kirschsaft mit 2 Päckchen Tortenguss, entsprechend Packungsbeilage, aufkochen und über die Kirschen geben – abkühlen lassen. 2 Becher Sahne aufschlagen damit den Kuchen überziehen, etwas von der Sahne übrig lassen. Mit dem Rest Sahne, geraspelter Schokolade und Kirschen die Torte dekorieren.

Bild 03