Halloween Kuchen

Stück Kürbiskuchen mit Kürbiskernen

Dieser Pie hat nur eine dezente Süße und gibt uns mit seinen Gewürzen einen Vorgeschmack auf die kühlere Jahreszeit. Er passt zu jeder Halloween Party.

                                                            Pumpkin Pie

Für den Belag

1 Hokkaido Kürbis (ca. 850g schwer), 4 Eier, 2 EL Créme fraîche, 5 EL Zuckerrübensirup, 2 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale, ½ TL Zimt, 1 Prise Nelkenpulver, 1 TL Speisestärke

Für den Teig

200g Mehl, 1 EL Zucker, 125g kalte Butter, 1 Prise Salz

40 Min. bei 200 Grad, Tarte- oder Springform: 28 oder 30 cm Durchmesser

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze (oder 180 Grad Umluft) schalten. Aus dem Kürbis die Kerne mit dem faserigen Geflecht rausschneiden. Den Kürbis in Scheiben schneiden und die Stücke auf ein Backblech legen. Im Ofen ca. 40 Minuten backen, bis das Kürbisfleisch weich ist.

Inzwischen für den Teig das Mehl mit dem Zucker, der Butter in kleinen Stücken, Salz, 2 EL kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zur Kugel formen, zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie zu einem runden Teigstück ausrollen. Die Form damit auslegen, dabei auch einen ungefähr 3 cm hohen Rand formen. Teig in der Form für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühl stellen.

Kürbis etwas abkühlen lassen, aus der Schale löffeln und fein pürieren. Wir haben die Schale mitverwertet. Die Eier mit dem Kürbispüree, Créme Fraîche, Speisestärke, Zuckerrübensirup, Zitronenschale, Zimt und Nelken verquirlen.

Den Backofen wieder auf 200 Grad schalten. Die Kürbismasse auf dem Teigboden verteilen und den Kuchen im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten backen, bis der Belag fest und gebräunt ist. Abkühlen lassen, aber möglichst frisch servieren.
Mit Zuckerrübensirup garnieren und optimal schmeckt dazu ein Klecks gut gekühlte Créme fraîche.

Herbstliche Muffins

qu-4

Apfelmuffins

Zutaten
150 g Mehl, 100 g gemahlene Mandeln, 1 EL Speisestärke, 130 g brauner Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 gehäufte TL Backpulver, 2 TL Zimt, 1 Prise Salz
2 Eier, 125 ml Öl, 150 ml Milch, 50 g Zartbitter-Raspelschokolade
2 mittlelgroße Boskoopäpfel, 1 TL Zitronensaft, 2 EL weißer Zucker, 1 TL Zimt, Puderzucker
Zubereitung
Die Äpfel schälen und in Stücke schneiden. 2 EL weißer Zucker und 1 TL Zimt vermengen. Die Hälfte dieser weißen Zimtzucker- Mischung  zusammen mit 1 TL Zitronensaft über die Apfelstücke gegeben.
Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) oder 160°C (Umluft) vorheizen. Muffinform mit Papierförmchen bestücken.
Mehl, gemahlene Mandeln, Speisestärke, Backpulver, brauner Zucker, Vanillezucker, Salz und Zimt zusammen in eine Schüssel geben und vermengen. In einer zweiten Schüssel werden dann die Eier, Milch und Öl mit dem Mixer aufgeschäumt. Sobald die Masse gut verquirlt ist, gibt man löffelweise die Mehlmischung hinzu bis der Teig zähflüssig ist. Dann die gehackte Schokolade und Apfelstückchen unterheben. Ich habe noch 1 EL Mehl hinzugefügt, da mir der Teig etwas zu flüssig vorkam. Die Äpfel geben noch etwas Saft ab. Den Teig in die Papierförmchen verteilen. Den Rest der vorher zusammen gemischten weißen Zimt-Zucker Mischung über die Muffins streuen. Jetzt geht das Ganze für ca. 25 Minuten in den Backofen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Quitten am Baum

qu-2

Quitten-Apfel-Muffins

Zutaten
3 Quitten, 2 TL Zitronensaft,  2 cl Calvados, 3 Nelken, ein kleines Stück Zimtrinde, 1 Prise Salz,

150 g Butter, 120 g Zucker,1 Päckchen Vanillezucker oder/und abgeriebene Zitronenschale, 100 g Mehl, 50 g gemahlene Mandeln, 50 g Speisestärke, 2 Eier, 1 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 3 EL Milch, Puderzucker zum besteuen.

Zubereitung
Den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze oder 160 Grad Umluft vorheizen.  Die Quitten schälen und entkernen, in Würfel schneiden und direkt mit 1 TL Zitronensaft gut benetzen und in einen kleinen Kochtopf geben. Zu einem Drittel mit Wasser bedecken, 1TL Zitronensaft, eine kleine Prise Salz, die 3 Nelken und ein kleines Stück Zimtrinde hinzugeben. Kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. 5 Minuten ziehen lassen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. In einer Schale mit 2 cl Calvados flambieren.

Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Nach und nach die Eier zugeben und jedes Ei 1/2 Minute rühren. Das Mehl, Mandeln, Backpulver, Salz und die Milch zügig unterrühren. Die vorbereiteten Quitten unter den Teig heben. Die Konsistenz bestimmen Sie mit der Milch, der Teig soll weich und breit vom Löffel fallen. Den Teig in die Förmchen füllen und 25-30 Minuten goldgelb backen. Die Muffins nach dem Abdampfen aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

qu-3