Caesar Salad

Caesar Salad

Caesar Salad ist ein beliebter Salat der amerikanischen Küche. Seinen Namen verdankt der Caesar Salad seinem Erfinder Caesare Cardini. Der Italo-Amerikaner erlebte zum amerikanischen Nationalfeiertag 1924 einen Ansturm auf sein Lokal und die Zutaten für die Gerichte auf der Speisekarte gingen aus. Kurzerhand entwickelte der Koch aus den noch vorhandenen Zutaten einen neue Salatvariation – den Caesar Salad.


Dressing

150g 10% Joghurt, 2 gekochte Eier (abgekühlt), 2TL Senf, 1EL geriebenen Parmesan, 60ml Rapsöl, 2 einlegte Sardellen, 2 TL Kapern, ein paar Spritzer Zitrone, 1 TL Honig, Salz und Pfeffer 

Die Zutaten, bis auf das Öl, werden mit einem Mixer püriert. Nun das Öl langsam zugeben und weiter mixen bis das Dressing eine cremige Konsistenz hat.

Lachs

Lachs in Würfel schneiden, mit Zitrone Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Mehl und Semmelbrösel in einer Schüssel vermischen. 

Die Stücke in Knoblauchöl portionsweise braten (nicht länger als 2 Minuten). Auf Küchenpapier das Fett abtropfen lassen und beiseite stellen. 

Brotcroûtons

Weißbrot in Würfel schneiden und mit etwas Knoblauch und Öl langsam in einer Pfanne goldbraun braten. 

Salat

Zwei Salatherzen und eine Handvoll Spinat waschen, trocken schleudern und den Salat in Stücke schneiden, 250g Cherrytomaten (vierteln) und den Salat anrichten. 

Lachs, Croûtons, Tomaten, Parmesan und Dressing auf dem Salat verteilen und geviertelte hartgekochte Eier zugeben.

Guten Appetit!

Lackierter Lachs mit Fenchelgemüse

Lackierter Lachs mit Fenchelgemüse

Fenchelgemüse für 4 Personen 

Zutaten – 3 große Fenchelknollen, 1 Gemüsezwiebel – würfeln, 2 Knoblauchzwiebeln – in feine Scheiben schneiden, 1 Zitrone, 1 Orange, 1 EL Zucker, Olivenöl, Pfeffer, Salz, ½ Bund Petersilie 

Zubereitung – Die Knollen werden geputzt, längs halbiert und für fünf Minuten sanft gekocht oder gedämpft. Nach dem Dämpfen schneidet ihr die Knollen quer in 1cm breite Streifen und beträufelt Streifen mit dem Saft einer halben Zitrone. Die Zwiebeln und der Knoblauch kommen mit 5 EL Öl in eine große Pfanne und werden glasig geschmort, dabei mit dem Zucker bestreut und dann mit dem Saft der Orange abgelöscht. Die Temperatur wird hochgeregelt und der Fenchel kommt für 5 – 8 Minuten dazu. Je länger die Fenchelstreifen schmoren, um so mehr verlieren sie ihr Aroma. Sie sollten also noch Biss haben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Erbsen – Kartoffelstampf für 4 Personen 

Zutaten – 8 große Kartoffeln, 500g  gefrorene Erbsen, Salz, Pfeffer, Muskat und ca 250ml warme Milch 

Zubereitung – Während die geschälten Kartoffeln in wenig Wasser, in einem großen Topf, normal gekocht werden, zerkleinert ihr 400g Erbsen in einem Standmixer. Nach etwa 20 Minuten sind die Kartoffeln gar, werden abgegossen und bei geringer Temperatur mit dem „Erbsenschrot“ und der Milch gestampft. Danach kommen die restlichen Erbsen dazu und ihr schmeckt das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch Butter oder Schmand unterheben. 

Lachs mit Fenchel – Honiglack

Zutaten und Zubereitung – ca. 300g pro Person, waschen und trocken tupfen und mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln. Jetzt wird der Lack hergestellt: 1 TL Fenchelsamen, 1 TL Korianderkörner, 1 TL grobes Salz, ½ TL Pfefferkörner werden fein gemörsert und in eine kleine Schüssel gegeben. Dazu kommen der Saft einer kleinen Zitrone, 4 TL Honig, 3 EL Sojasoße, 3EL Olivenöl. Gut verrührt pinselt ihr die Lachsstücke (mit der Hautseite unten in einer Form oder auf dem Blech) mit dem Lack ein. Der Fisch wird für 18 Minuten bei 200 Grad im Backofen gebacken. Nach der Hälfte der Zeit streicht ihr die Stücke wieder mit dem Lack ein. So bekommt er diese herrliche Farbe und nimmt die Aromen der Gewürze auf.

Nordische Kartoffelsuppe

Nordische Kartoffelsuppe

Nordische Kartoffelsuppe für 4 Personen

Wenn wirklich mal wenig Zeit ist, diese Suppe ist blitzschnell zubereitet. Die Zutaten hat eigentlich jeder im Haus.

Zutaten

1 Bund Suppengrün (kann auch etwas mehr sein), ca. 12 Kartoffeln, 4 Möhren, 100ml Weißwein, Saft einer ½ Orange, 200ml Milch, 200g geräucherten Wildlachs, ½ L Wasser oder Gemüsefond, 1 große Gemüsezwiebel, Majoran, Thymian, Petersilie

Zubereitung

Das Suppengemüse und die Möhren klein schneiden, in Olivenöl anschmoren und mit Weißwein ablöschen, die geschälten Kartoffeln und Fond oder Wasser zugeben, bis das Gemüse knapp bedeckt ist. Während die Kartoffeln auf kleiner Flamme etwa 12 Minuten köcheln wird die Gemüsezwiebel in feine Ringe geschnitten und bei nicht zu starker Hitze in Olivenöl geröstet. Zwischendurch etwas Zucker und wenn die Zwiebelringe leicht braun werden, ein wenig Mehl drüberstreuen. Nun kommen die Milch und der Orangensaft zu den Kartoffeln. Diese werden mit dem Stabmixer kurz püriert, mit Pfeffer, Salz, gerebeltem Thymian und Majoran abgeschmeckt.

Vor dem Servieren Lachsstücke und Petersilie darüber geben – fertig.

Lachs mit Lauch und Ingwermarinade

lauch_lachs1

Lachsfilet

Lachs mit Lauch und Ingwermarinade

Die Mariande finde ich unglaublich lecker und macht süchtig.

Zutaten für 2 Personen

2 Lachsfilets, 4 Stangen Lauch (Porree), Kartoffeln (als Salzkartoffeln kochen)

Zutaten und Zubereitung Ingwermarinade

2 TL fein geschnittener, frischer Ingwer, ½ TL Salz, Pfeffer, 4 EL Weißweinessig (z.B. heller Balsamico), 1 EL Honig, 2 TL Sesamöl, 4 EL Olivenöl, 1 EL Fischsoße, 1 ganz fein gehackte Schalotte, Koriandergrün (alternativ Petersilie) – alles miteinander verrühren.

Zubereitung Lachs

Der Lachs wird gewaschen, trockengetupft, mit einer halben Zitrone gesäuert, gesalzen und gepfeffert. Flankiert von Zitronenscheiben kommt er in einer eingeölten Schale für 10 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen. Anschließend wird der Lachs für zwei Minuten gegrillt. Auf das Grillen kann man auch verzichten, dafür kann der Lachs abgeflämmt werden.

Zubereitung Lauch

Der Lauch sollte nicht zu dick sein. Gut gewaschen, werden die festen Enden (geht deutlich in den grünen Bereich hinein) in gleich große Abschnitte geteilt und anschließen für 8-10 Minuten gedämpft oder mit wenig Salzwasser gekocht. Anschließend kommen die Lauchstücke in eine eingeölte sehr heiße Grillpfanne. Nach dem ersten Wenden einem Teil der Marinade darüber geben und in der heißen Pfanne ziehen lassen.

Beim Anrichten die restliche Marinade auf den Lauch geben, Guten Appetit.

Lachsfilet

 

 

Pasta mit Fenchel, Orangensauce und Lachs

Fenchel mit Orangensoße

Pasta mit Fenchel, Fenchel-Orangensauce und Wildlachs

Zutaten

4 Fenchelknollen, Saft von 3 Orangen, 400g Wildlachs, 3 Knoblauchzehen, 3 Zwiebeln, 100ml Sahne, etwas Zitronenabrieb, 6cl Pastis, 100ml Weißwein, 200ml Gemüsefond, Salz, Pfeffer, ½ TL Zucker, Tagliatelle, Petersilie, Olivenöl, 1EL kalte Butter

Zubereitung Sauce

1 Fenchelknolle, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden in Öl schmoren, bis der Fenchel etwas bräunt. Nacheinander mit Pastis, Weißwein und dem Saft von zwei Orangen ablöschen, den Fond zugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und etwas einreduzieren lassen, die Sahne zugeben. Ist der Fenchel weich, kommt alles zum Pürieren in den Mixer. Sauce beiseitestellen.

Kurz vor dem Anrichten die Sauce erhitzen, zum Binden die kalte Butter unterrühren – nicht mehr kochen.

Zubereitung Fenchel

Die übrigen Fenchelknollen quer in Streifen schneiden, das Fenchelgrün aufheben. Olivenöl in eine Pfanne geben und darin Fenchelstreifen, Knoblauch und Zwiebeln bei mittlerer Hitze etwa 15 min schmoren. Dabei mit Salz, Pfeffer und etwas Pastis würzen und den Saft einer Orange und etwas Fond zugeben. Der Fenchel sollte noch Biss haben.

Zubereitung Lachs

Lachs in Würfel schneiden, mit Pfeffer und Salz würzen, kurz in einer Pfanne braten für (zwei Minuten), die Pfanne vom Feuer nehmen und ziehen lassen.

Zubereitung Tagliatelle

Die Pasta nach Kochanleitung kochen, anrichten und mit Fenchelgrün garnieren.

 

Lachsfilet in Orangensoße

Zutaten für das Gericht

Das ist ein schönes Sonntagsgericht. Gesund – mit jeder Menge Omega-3-Fettsäuren (Lachs) und dem kalorienarmen Fenchel mit seinen ätherischen Ölen, die entzündungshemmend und verdauungsfördernd wirken. Die Orangensoße gibt dem Gericht eine leichte Frische.

Lachsfilet mit Orangensoße und Fenchelgemüse

Zutaten
Lachsfilet ca. 150 – 200 g pro Person
2 Orangen – Bio, Orangenzesten davon schneiden und die Orangen auspressen
1/2 Zitrone
100 ml Weißwein
150 ml Fischfond oder Gemüsebrühe
100 ml Kokosmilch
1 Schalotte
1/2 TL milden Curry
1 Prise Kurkuma

Zutaten Fenchelgemüse
2-3 Fenchelknollen
150 ml Kokosmilch
100 ml Weißwein
1 TL Gemüsebrühe – hefe- und glutenfrei
1 kleine Zwiebel
1 Orange schälen und in kleine Stücke schneiden
Saft einer halben Orange
Pfeffer, Salz

Zubereitung Fenchelgemüse
Das Fenchelgrün abschneiden und zur Seite legen.
Die Zwiebel fein würfeln und in Öl anschmoren, dann die in Streifen geschnittenen Fenchelknollen zugeben und kurz schmoren, ohne dass der Fenchel bräunt. Mit Weißwein ablöschen, Brühe darüber streuen, den Orangensaft, die Orangenstücke und die Kokosmilch zugeben. Das Gemüse bissfest schmoren und dabei mit Pfeffer und Salz würzen.
Zubereitung der Soße
Die klein gehackte Zwiebel in Öl glasig braten, mit dem Wein ablöschen, 3 Minuten reduzieren, dann Brühe, Kokosmilch, Gewürze und den Saft einer Orange und der 1/2 Zitrone zugeben und ohne Deckel etwa 10 Minuten reduzieren. Die Reduktion pürieren anschließend durch ein Sieb geben – beiseite stellen.
Später, kurz vor dem Servieren, die Soße erwärmen und mit kalten Butterflocken unter ständigem Rühren, bei niedriger Hitze, binden.
Zubereitung des Lachsfilets
Den Lachs waschen, abtrocknen und in ca. 200 g Portionen schneiden.
Zuerst werden die Filets auf der Seite ohne Haut in einer beschichteten Pfanne 3 Minuten gebraten. Dann vorsichtig wenden, mit Orangensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei reduzierter Hitze etwa 5-7 Minuten (je nachdem wie dick die Filets sind) braten. Jeder mag den Fisch anders. Lachs wird schnell trocken und grau wird er zulange gebraten. Mir schmeckt das Filet am besten, wenn es im Kern noch leicht glasig ist.

Auf einem warmen Teller anrichten und mit Orangenzesten sowie dem Fenchelgrün garnieren.

Lachs Gemüse und Reis