Dinkelbaguette

Dinkelbaguette

Zutaten

350 ml Wasser, 1/2 Hefewürfel, 1 Prise Zucker, 11/2 TL Salz, 500 g Dinkelmehl Type 630, 1 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Hefe in einer kleinen Tasse mit warmen Wasser auflösen, etwas Zucker hinzugeben und quellen lassen.

In einer Schüssel das Dinkelmehl mit dem Salz vermischen.

Die gequollene Hefe, nach und nach das warme Wasser und das Olivenöl hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig muss sich von der Schüssel lösen können

Decke die Schüssel mit dem Teig mit einem Küchentuch ab und lasse den Teig mindestens eine Stunde bei Raumtemperatur gehen. Den Teig anschließend noch einmal gut durchkneten. Auf der bemehlten Arbeitsfläche drei Baguettes formen und sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Noch einmal 30 Minuten, mit einem Tuch abgedeckt, ruhen lassen.

Jedes Baguette mehrmals mit einem Messer quer einschneiden. Wieder kurz ruhen lassen.

Nun die Baguettes mit etwas Wasser bestreichen und auch in den Backofen eine kleine Schüssel mit Wasser stellen.

Die Baguettes etwa 20 bis 25 Minuten bei 200 Grad im Ofen goldbraun backen.

Das Brot schmecket köstlich mit einer Olivencreme, Kräuterbutter oder Aioli.

Blaubeer-Zitronen-Schnecken

Blaubeerschnecken

Blaubeer–Zitronen–Schnecken

Ich habe dieses Rezept aus dem Koch- und Backbuch „Picknick“, jedoch leicht verändert. Die Schnecken schmecken nach Sommer und gehören nach dem ersten Probieren zu meinem Lieblingsgebäck.

Zutaten Teig

45 g Butter, 140 ml Milch, 20 g frische Hefe, 45 g Zucker, 1 gute Prise Salz, 1 gute Prise gemahlenen Kardamom, 310 g Mehl zzgl. Mehl für die Arbeitsfläche

Zutaten für die Füllung

30 g Butter (Raumtemperatur), 150 g Blaubeermarmelade, 80 g frische Blaubeeren, abgeriebene Schale von 1 großen oder zwei kleinen Bio- Zitronen, 35 g Zucker, 1 Ei, 1 TL Milch

Für die Glasur

70 g Puderzucker, 1 EL Milch

Ich habe die Glasur weggelassen, denn mir ist das Gebäck schon süß genug. Ohne Glasur schmeckt man zudem die Aromen der Zitrone und der frischen Blaubeeren viel intensiver.

Zubereitung Teig

Ich habe zwei kleine Auflaufformen genutzt von je 25 x 32 cm, denn die Schnecken gehen im Ofen noch etwas auf. Die Auflaufformen mit Backpapier auslegen und einfetten.

Für den Teig die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, vom Herd nehmen und die Milch hinzufügen, leicht erwärmen. Hefe, Zucker, Salz und den Kardamom hinzugeben und rühren, bis sich alle Bestandteile vollständig aufgelöst haben. Das Mehl in eine große Schüssel geben und die flüssigen Zutaten zugießen. Alles miteinander vermischen. Anschließend den Teig mit den Händen sorgfältig verkneten. Falls er zu trocken ist noch vorsichtig etwas Milch hinzugeben, ist er zu feucht noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem Küchentuch abdecken und mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, den Teig nochmals gut durchkneten, anschließend zu einer dünnen rechteckigen Fläche von etwa ca. 30×50 cm ausrollen und mit der weichen Butter (30 g) und der Blaubeermarmelade bestreichen.

Zubereitung Füllung

Die Blaubeeren waschen, trocken tupfen. Den Zucker mit dem Zitronenschalenabrieb in einer kleinen Schüssel vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Anschließend die Blaubeeren. Den Teig von der Längsseite her eng aufrollen und die entstandene Rolle mit einem scharfen Messer in 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Teigschnecken mit etwas Abstand nebeneinander in der Auflaufform platzieren. Mit einem Küchentuch abgedeckt noch einmal an einem warmen Ort 30-60 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Das Ei mit der Milch verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.

Backzeit

12- 14 Minuten backen.

Die Form aus dem Ofen nehmen und die Schnecken in der Form abkühlen lassen.

Zubereitung Glasur

Für die Glasur den Puderzucker mit der Milch verrühren und die Schnecken damit beträufeln.

Blaubeerschnecken auf Backblech

Zimtschn 03 small