Schoko Brownies

Schokokuchen

Schoko Brownies mit Johannisbeeren und Blaubeeren

In diesen Brownies ist viel leckere Schokolade. Sie sind wahres Hüftgold, aber sie schmecken vorzüglich und ab und zu kann man sich so etwas gönnen.

Statt Johannisbeeren und Blaubeeren könnt ihr auch Himbeeren oder andere Früchte verwenden.

Zutaten

Backform- ca. 20×20 cm groß, 250 g Beerenfrüchte, 200 g Butter, etwas Butter zum einfetten, 200 g Bitterschokolade, 50 g Zartbitter Schokolinsen, 3 Eier, 230 g feiner Zucker, 90 g Mehl, 2 gehäufte TL Backpulver, 30 g Kakaopulver

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze oder 165 Grad Umluft vorheizen. Die Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Die Bitterschokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die geschmolzene Butter- Schokoladenmischung vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, anschließend langsam in  den Eierschaum gießen und vorsichtig unterziehen. Mehl mit Backpulver und Kakao vermischen und auch behutsam unterheben. Schokolinsen und 150 g der Beerenmischung in den Teig geben. Den Teig in die Backform füllen und die restlichen Beeren auf dem Teig verteilen.

Backzeit: Im Rezept stand 30 Minuten, da ich aber etwas mehr Schokolade verwendet habe, dauerte die Backzeit gut 45-50 Minuten. Stäbchenprobe machen. Der Brownie muss aufgegangen sein und im Kern etwas cremig bleiben.

 

Schokokuchen mit Beeren

 

 

 

Schokoladenmuffins mit Blaubeeren

Blueberry Cupcake

Geburtstagsmuffins für meine Tochter

Zutaten für 12 Muffins

300g Blaubeeren – gewaschen und getrocknet, 200 g Weizenmehl, 2 TL Backpulver, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 150 g weiche Butter, 21/2 EL Kakaopulver, 4 Eier, 80 g Zartbitter Schokotröpfchen

Zum Verzieren: Sahne mit Sahnesteif aufschlagen, Blaubeeren und/oder Schokoraspel oder die restlichen Schokotröpfchen

Zubereitung

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, die Muffinförmchen mit Butter ausstreichen.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakaopulver vermischen. Die weiche Butter mit dem Zucker, Prise Salz und dem Vanillezucker verrühren. Eier einzeln unterschlagen. Mit der Mehl-Kakao-Backpulvermischung zu einem glatten Teig verrühren. Schokotröpfchen und Blaubeeren unterheben.

Backzeit: ca. 30 – 40 Minuten, Stäbchenprobe durchführen, ob der Teig durchgebacken ist.

Blueberry Cupcake

Zitronencremekuchen mit Beeren

Beerenkuchen mit Erdbeeren Blaubeeren

Süßer Abschied von den Beeren

Jetzt im Spätsommer ernten wir die letzten Blaubeeren und Erdbeeren in unserem Garten, ein paar späte Himbeeren können wir noch ernten, aber für einen Kuchen wird es wohl dann nicht mehr reichen.

Zitronencremekuchen mit Beeren

Das Rezept ist aus dem Backbuch: Backen ganz einfach von H. M. Stuber (blv Verlag)

Zutaten Mürbeteig

200 g Mehl, 50 g Speisestärke, 70 g Zucker, 125 g weiche Butter, 1 Ei

Zutaten Zitronencreme

70 ml Zitronensaft, Zitronenschalenabrieb von 1/2 Bio- Zitrone, 300 g Creme fraiche, 2 Eier, 50 g Zucker

Zutaten Belag

500 g Beeren (gemischt Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren), 1/2 Päckchen Tortenguss, eventuell Puderzucker zum Besieben

Wenn der Kuchen nicht gleich verzehrt wird, eine dünne Schicht Tortenguss auf die Beeren geben, dann bekommen die Früchte mehr Halt.

Vorbacken: 20 – 25 Minuten bei 210 Grad (Ober- Unterhitze)

Fertig backen: 35 Minuten bei 130 Grad

Springform: ca. 26 cm Durchmesser

Zubereitung Mürbeteig

Für den Mürbeteig das Mehl in die Rührschüssel geben, die übrigen Zutaten zufügen. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe oder mit der Hand rasch zu einem glatten Teig verkneten. Mit den Händen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens für 30 Minuten kalt stellen.

Den Ofen auf 210 Grad vorheizen.

Den Teig, etwas größer als die Form, sehr dünn rund ausrollen, die Backform damit auslegen und dabei einen Rand hochziehen. Einen Ring aus Alufolie innen an den Teigrand drücken, damit er nicht zusammenfällt. Den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen und den Teig goldgelb vorbacken. Die Alufolie entfernen und die Ofentemperatur auf 130 Grad reduzieren.

Zubereitung Creme

Für die Creme alle Zutaten gründlich verrühren. Die Masse auf den vorgebackenen Boden füllen und bei verminderter Hitze fertig backen. Die Creme soll hell bleiben. In der Form gut abkühlen lassen, bevor er mit den Beeren belegt wird. Ist der Kuchen noch warm, sinken die Früchte in die Creme ein. Je nach Wunsch den Tortenguss und/ oder den Puderzucker über die Beeren geben.

 

 

Blaubeer-Zitronen-Schnecken

Blaubeerschnecken

Blaubeer–Zitronen–Schnecken

Ich habe dieses Rezept aus dem Koch- und Backbuch „Picknick“, jedoch leicht verändert. Die Schnecken schmecken nach Sommer und gehören nach dem ersten Probieren zu meinem Lieblingsgebäck.

Zutaten Teig

45 g Butter, 140 ml Milch, 20 g frische Hefe, 45 g Zucker, 1 gute Prise Salz, 1 gute Prise gemahlenen Kardamom, 310 g Mehl zzgl. Mehl für die Arbeitsfläche

Zutaten für die Füllung

30 g Butter (Raumtemperatur), 150 g Blaubeermarmelade, 80 g frische Blaubeeren, abgeriebene Schale von 1 großen oder zwei kleinen Bio- Zitronen, 35 g Zucker, 1 Ei, 1 TL Milch

Für die Glasur

70 g Puderzucker, 1 EL Milch

Ich habe die Glasur weggelassen, denn mir ist das Gebäck schon süß genug. Ohne Glasur schmeckt man zudem die Aromen der Zitrone und der frischen Blaubeeren viel intensiver.

Zubereitung Teig

Ich habe zwei kleine Auflaufformen genutzt von je 25 x 32 cm, denn die Schnecken gehen im Ofen noch etwas auf. Die Auflaufformen mit Backpapier auslegen und einfetten.

Für den Teig die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, vom Herd nehmen und die Milch hinzufügen, leicht erwärmen. Hefe, Zucker, Salz und den Kardamom hinzugeben und rühren, bis sich alle Bestandteile vollständig aufgelöst haben. Das Mehl in eine große Schüssel geben und die flüssigen Zutaten zugießen. Alles miteinander vermischen. Anschließend den Teig mit den Händen sorgfältig verkneten. Falls er zu trocken ist noch vorsichtig etwas Milch hinzugeben, ist er zu feucht noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem Küchentuch abdecken und mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben, den Teig nochmals gut durchkneten, anschließend zu einer dünnen rechteckigen Fläche von etwa ca. 30×50 cm ausrollen und mit der weichen Butter (30 g) und der Blaubeermarmelade bestreichen.

Zubereitung Füllung

Die Blaubeeren waschen, trocken tupfen. Den Zucker mit dem Zitronenschalenabrieb in einer kleinen Schüssel vermischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Anschließend die Blaubeeren. Den Teig von der Längsseite her eng aufrollen und die entstandene Rolle mit einem scharfen Messer in 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Teigschnecken mit etwas Abstand nebeneinander in der Auflaufform platzieren. Mit einem Küchentuch abgedeckt noch einmal an einem warmen Ort 30-60 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Das Ei mit der Milch verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.

Backzeit

12- 14 Minuten backen.

Die Form aus dem Ofen nehmen und die Schnecken in der Form abkühlen lassen.

Zubereitung Glasur

Für die Glasur den Puderzucker mit der Milch verrühren und die Schnecken damit beträufeln.

Blaubeerschnecken auf Backblech

Zimtschn 03 small

 

 

 

Fruchtiges Gebäck

image

Erdbeerkekse

Zutaten für ca. 20 Kekse

200 g Mehl, 3 TL Backpulver, 1/2 TL Zimt, 150 g zimmerwarme Butter, 120 g brauner Zucker, 100 ml Milch, 200g Erdbeeren, geputzt und fein gewürfelt

Zubereitung

Den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Mehl, Backpulver und Zimt in einer Schüssel mischen, die Butter einarbeiten, dann mit dem Zucker vermengen. Die Milch zufügen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Die Erdbeeren vorsichtig unterheben.

Mit einem Esslöffel ca. 20 Teigkreise mit genügend Abstand auf das Blech geben und die Erdbeerkekse 15 – 20 Minuten im Ofen backen.

Blaubeerkekse

Schnelles und einfaches Rezept für Blaubeerkekse

Zutaten

350 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 180 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Vanilleextrakt, 200g weiche Butter, 1 Ei, 2 TL Zitronenkonzentrat, 100 ml Milch, 150 g frische oder gefrorene Blaubeeren (gefrorene Blaubeeren nicht auftauen, da sich der Teig sonst blau verfärbt).

Zubereitung
Butter und Zucker, Vanillezucker miteinander verrühren, das Ei zugeben. Backpulver, Mehl, Salz, Vanilleextrakt vermischen, zugeben und unterrühren. Nun Zitronenkonzentrat und die Milch hinzufügen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Die Blaubeeren vorsichtig unter den Teig heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig mit Esslöffeln portionieren und mit genügend Abstand auf dem Backblech verteilen. Die Menge reicht für ca. 3 Backbleche.

Die Blaubeerkekse bei 180 °C ca. 20 Min. backen.

image