Beeren Friands und Schokomuffins

Blaubeermuffins und Schokomuffins

Am Samstagnachmittag schaue ich mir hin und wieder Kochsendungen an. Gestern war es Sweet and Easy-Enie backt. Aus den Pistazien-Himbeer-Friands wurden Blaubeer-Mandel-Friands. Ich hatte nur diese Zutaten. Da wir morgen mit Freunden in den Urlaub fahren brauchten wir etwas Reiseproviant. Herausgekommen ist ein ganz fluffiges und köstliches Gebäck.

Beeren – Friands

Zutaten Teig für 12 Muffins

5 Eiweiß (ich hatte nur noch 4 Eier und habe 20g weniger Mehl genommen), 120g geschmolzene Butter, 70g Mehl (sonst 90g), 1EL Backpulver, 120g gemahlene Mandeln (oder 40g gemahlene Mandeln, 40g gemahlene Haselnüsse, 40g gemahlene Pistazienkerne mischen), 150g Puderzucker, 2 TL Vanille-Extrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker oder/und das Mark einer Vanilleschote.

200g frische Blaubeeren/Johannisbeeren oder Himbeeren, 25g Mandelplättchen oder gehackte Pistazien, Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Alle trockenen Zutaten vermischen. Die flüssige aber abgekühlte Butter mit den trockenen Zutaten verrühren dann das Eiweiß gleichmäßig unterheben.

Den Teig in den Muffinförmchen verteilen, die Beeren vorsichtig hineindrücken, die Mandelplättchen oder gehackte Pistazienkerne auf den Muffins verteilen.

Backzeit: 20-25 Minuten bei 175 °C Ober-Unterhitze oder 165 °Umluft

Nun hatte ich noch vier Eigelb übrig, also habe ich noch Schokoladenmuffins gebacken.

Schokoladenmuffins

Zutaten für 12 Muffins

150g Mehl, 100g gemahlene Mandeln, 120g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 gehäufte EL Kakaopulver, 1 Päckchen Backpulver, 175g Schokotropfen, 250ml Milch, 90ml neutrales Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl), 1 Ei (ich habe stattdessen die 4 übriggebliebenen Eigelb verwendet)

Zubereitung

Den Backofen auf 160 °C Umluft oder 170 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Muffinförmchen vorbereiten.

Das Ei mit dem Zucker und dem Öl cremig schlagen. Alle trockenen Zutaten vermischen und gut unterrühren, die Milch hineingeben. 120g der Schokotropfen unterheben.

Den Teig in den Muffinförmchen verteilen, die restlichen Schokotropfen auf den Muffins verteilen.

Backzeit: 25-30 Minuten

 

Zitronencremekuchen mit Beeren

Beerenkuchen mit Erdbeeren Blaubeeren

Süßer Abschied von den Beeren

Jetzt im Spätsommer ernten wir die letzten Blaubeeren und Erdbeeren in unserem Garten, ein paar späte Himbeeren können wir noch ernten, aber für einen Kuchen wird es wohl dann nicht mehr reichen.

Zitronencremekuchen mit Beeren

Das Rezept ist aus dem Backbuch: Backen ganz einfach von H. M. Stuber (blv Verlag)

Zutaten Mürbeteig

200 g Mehl, 50 g Speisestärke, 70 g Zucker, 125 g weiche Butter, 1 Ei

Zutaten Zitronencreme

70 ml Zitronensaft, Zitronenschalenabrieb von 1/2 Bio- Zitrone, 300 g Creme fraiche, 2 Eier, 50 g Zucker

Zutaten Belag

500 g Beeren (gemischt Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren), 1/2 Päckchen Tortenguss, eventuell Puderzucker zum Besieben

Wenn der Kuchen nicht gleich verzehrt wird, eine dünne Schicht Tortenguss auf die Beeren geben, dann bekommen die Früchte mehr Halt.

Vorbacken: 20 – 25 Minuten bei 210 Grad (Ober- Unterhitze)

Fertig backen: 35 Minuten bei 130 Grad

Springform: ca. 26 cm Durchmesser

Zubereitung Mürbeteig

Für den Mürbeteig das Mehl in die Rührschüssel geben, die übrigen Zutaten zufügen. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe oder mit der Hand rasch zu einem glatten Teig verkneten. Mit den Händen zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens für 30 Minuten kalt stellen.

Den Ofen auf 210 Grad vorheizen.

Den Teig, etwas größer als die Form, sehr dünn rund ausrollen, die Backform damit auslegen und dabei einen Rand hochziehen. Einen Ring aus Alufolie innen an den Teigrand drücken, damit er nicht zusammenfällt. Den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen und den Teig goldgelb vorbacken. Die Alufolie entfernen und die Ofentemperatur auf 130 Grad reduzieren.

Zubereitung Creme

Für die Creme alle Zutaten gründlich verrühren. Die Masse auf den vorgebackenen Boden füllen und bei verminderter Hitze fertig backen. Die Creme soll hell bleiben. In der Form gut abkühlen lassen, bevor er mit den Beeren belegt wird. Ist der Kuchen noch warm, sinken die Früchte in die Creme ein. Je nach Wunsch den Tortenguss und/ oder den Puderzucker über die Beeren geben.

 

 

Traumhafte Desserts – schnell gemacht

IMG_0434

Meine Mutter und ihre Freundinnen haben immer tolle Ideen für schnelle Desserts. Hier sind zwei Rezepte, leider nur ein Foto mit einem Dessert. Ein Nachtisch war schon schwups aufgegessen bevor ich den Fotoapparat holen konnte.

IMG_1484

Nun zu den Rezepten

Orangen- Mascarpone- Creme

Zutaten für 4 – 6 Personen
500 g Mascarpone
500 g Magerquark
100 g Zucker
2 Vanillezucker
6 -8 EL Eierlikör
3 Dosen Mandarinen

Zubereitung

  • Die Mandarinen abtropfen lassen und den Saft auffangen.
  • Vom Saft 130 ml abnehmen und mit der Mascarpone, dem Magerquark, dem Zucker + Vanillezucker und dem Eierlikör verrühren.
  • Abwechselnd eine Lage der Creme und eine Lage Mandarinen in einer Schüssel schichten.
  • Zum Schluss mit Mandarinen und Schokostreuseln verzieren.

Nachtischtraum

Zutaten
Löffelbisquittes
Eierlikör
1 Becher Sahne + 1 Päckchen Sahnesteif
1 Becher Schmand
1 EL Zitronensaft
1 EL Speisestärke oder 3 EL Gelierzucker
Beerenmischung Tiefkühl

Zubereitung

  • Die Beerenmischung in einem Topf auftauen.
  • Eine flache Schüssel mit Löffelbisquittes auslegen, den Eierlikör darüber gießen, so dass die Bisquittes gut bedeckt sind, kurz einziehen lassen.
  • Sahne zusammen mit einem Päckchen Sahnesteif schlagen und anschließend mit Schmand und Zitronensaft vermischen.
  • Die Masse auf die mit dem Eierlikör bedeckten Löffelbisquittes geben.
  • In einer Tasse 1EL Speisestärke mit etwas Flüssigkeit von den Beeren oder Wasser verrühren und zu der Beerenmischung geben (statt der Speisestärke 3 EL Gelierzucker verwenden, dann nicht mehr nachsüßen ) und unter Rühren kurz aufkochen, mit Zucker abschmecken, abkühlen lassen und auf die Creme geben.
  • Kühl stellen.