Schoko-Nusskuchen

Schokoladen-Nusskuchen

Draußen weht ein eisiger Wind und mir war nach warmer Schokolade. Kakao trinke ich leider nicht, da ich keine Milch mag. Also habe ich mich für einen saftigen Schokoladenkuchen mit Haselnüssen und Aprikosenmarmelade entschieden. Es ist ein einfacher Rührteig und der Kuchen ist schnell gebacken. Das Rezept ist ohne Weizenmehl.

Schoko- Nusskuchen mit Aprikosenmarmelade

Zutaten

6 Eier trennen, 200 g weiche Butter, 130 g Zucker, 130 g Mandeln (oder 130 g Weizenmehl), 200 g gemahlene Haselnüsse, 2 TL Backpulver, 2 EL Rum, 150 g Kuvertüre (ich habe 100 g Zartbitter- Schokotropfen und 50 g gehackte Zartbitterschokolade verwendet). Für die Glasur: ca 100 g Aprikosenmarmelade erwärmen und dabei glatt rühren, 1 Paket Zartbitter-Kuvertüre im Wasserbad auflösen

Kastenbackform- gut einfetten

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen, das Eiweiß zu festem Eischnee schlagen. Die geschmolzene Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Nach und nach die Eigelbe zugeben und etwas länger rühren. Mandeln, Haselnüsse und Backpulver vermischen und zu dem flüssigen Teil geben, mit dem Rum gut verrühren. Zum Schluss die Schokolade unterheben. Den Eischnee unter den Teig ziehen. Teig in die Backform füllen.

Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 180 Grad backen. Den lauwarmen Kuchen mit der glatt gerührten Aprikosenmarmelade bestreichen. Wenn die Marmelade fest ist dann den Kuchen mit der geschmolzenen Kuvertüre verzieren.

Den Kuchen gut und etwas länger abkühlen lassen, damit die Schokolade außen und innen wieder fest wird.

Nuss- Schokoladenkuchen

 

 

Saftiger Nusskuchen

Nusskuchen mit Teetasse

Heute wühlte ich in meiner Backschublade und fand noch einige Überbleibsel von der Weihnachtsbäckerei. Ein paar davon passten zusammen und das Ergebnis ist ein schnell gemachter, sehr saftiger und wirklich schmackhaften Sonntagskuchen.

Saftiger Nusskuchen

Zutaten

200 g Butter, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 6 Eier, 250 g Haselnüsse (je zur Hälfte fein und grob gemahlen)200 g dunkle Schokoladenraspel oder Schokotröpfchen, 125 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, Zitronenschalenabrieb einer Zitrone, 1 EL Zitronensaft, 1,5 TL Zimtpulver, 2 TL Aprikosenkonfitüre (ich hatte nur Pflaumenkonfitüre- schmeckt aber auch sehr gut), etwas Konfitüre zum Bestreichen nach dem Backen und Puderzucker.

Zubereitung

Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelb schaumig rühren. Gewürze, Zitronenschalenabrieb, Zitronensaft, Nüsse, Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Eiweiß behutsam unterheben, zuletzt die Schokolade zugeben.

Eine Gugelhupfform fetten, Teig einfüllen und bei 180 – 200 °C etwa 50-60 Minuten backen. Alternativ Muffinformen benutzen, bei 180 °C ca. 20-25 Minuten backen.
Den Kuchen noch heiß mit der Konfitüre bestreichen und nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben

Den Kuchen gibt es heute nach den Kursen im Zeitfenster!