Sommer im Glas – Pesto selbermachen

5

Pesto Rezepte

Oliven- Tomatenpesto
125g schwarze Oliven, 100g getrocknete Tomaten, 70g geröstete Pinienkerne, 2 Knoblauchzehen, ½ Chilischote, ca.180ml Olivenöl, 80g geriebenen Parmesan, 1TL Kapern, etwas Meersalz

Basilikumpesto
75g Basilikum, 75g geröstete Pinienkerne, 100g Parmesan, 1 China-Knoblauch oder 2 Knoblauchzehen, ca. 150ml Olivenöl, Meersalz

Korianderpesto
1 großes Bund Koriander, 100g geschälte Mandeln, ca. 150ml Olivenöl, Saft von ½ Limette, 2 Teelöffel Honig, ½- 1 Chilischote, 1 China-Knoblauch oder 2 Knoblauchzehen, 50g Pecorino, Salz, Pfeffer

Pinienkerne, alternativ gehen auch Mandeln, in einer fettfreien Pfanne rösten. Die Kräuter und den Knoblauch zuerst im Mixer grob zerkleinern, dann nach und nach das Olivenöl, die Pinienkerne (oder Mandeln) und den Käse zugeben. Vorsichtig salzen und pfeffern. Zerkleinern bis eine homogene Masse entsteht. Das Pesto in saubere Gläser mit Schraubverschluss einfüllen, Olivenöl ca. 1 cm über das fertige Pesto geben und fest verschließen. Im Kühlschrank hält das Pesto mehrere Wochen, frisch schmeckt es aber am besten.

2

Leckerer Spargelsalat

IMG_0650

Spargelsalat

Dieser Spargelsalat ist schnell und einfach zu machen, schmeckt lecker und hat wenig Kalorien.

Leichter Salat, schnell gemacht

Zutaten:

800-1000 g weißer Spargel

1/2 Zitrone

1 Lauchzwiebel – feine Ringe mit Grün oder 1 Bund Schnittlauch

ca.1-1,5 TL Zucker, ca. 1/2 TL Salz, weißen Pfeffer aus der Mühle

Estragon frisch gehackt, ca. 1 EL

(bei getrocknetem langsam an die Menge herantasten, mit 1/2 TL beginnen), alternativ Kerbel verwenden

1 EL Rapsöl

Zubereitung:

– Spargel gut schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden, die Spargelköpfe zur Seite legen

– Stücke in den Topf geben, nicht ganz mit Wasser bedecken, 1 TL Zucker und einen Spritzer Zitrone in das Wasser geben und zum Kochen bringen, die Köpfe jetzt erst zufügen

– gemeinsam ca.5 Min. kochen – nicht länger

– Zitrone, Zucker, Pfeffer, Salz mit den Zwiebelringen in einer Schüssel verrühren und schon einmal abschmecken, Estragon dazu

– Spargel gut abgetropft, aber noch warm in die Schüssel geben

– abschmecken, nachwürzen

– das Öl zugeben, unterheben – fertig

Zusatzinformation: 

Kerbel erinnert rein äußerlich an glatte Petersilie, es hat jedoch einen völlig anderen Geschmack. Der Geschmack ist süßlich frisch und leicht anisartig. Es unterstützt den Geschmack anderer Kräuter. Kerbel regt den Stoffwechsel an, entwässert und hilft bei Erkältungen.

Schnittlauch dagegen hat eine leichte Schärfe. Er wirkt appetitanregend und fördert die Verdauung.

Estragon schmeckt etwas bitter, anisartig und leicht brennend. Auch der Estragon wirkt appetitanregend, ist verdauungsfördernd und wirkt antimikrobiell.