Pflaumenkuchen

Pflaumenkuchen

Pflaumenkuchen mit Streuseln und Eierlikör

Ein saftig-lockerer Kuchen für die Herbsttage.

Zutaten für den Teig
4 Eier, 250g Butter, 150g Zucker (ich habe Kokosblütenzucker verwendet), 1 Päckchen Vanillezucker, 50ml Joghurt, 150ml Eierlikör, 200g gemahlene Mandeln, 300g Dinkel- Vollkornmehl, 1 Päckchen Backpulver, 2 TL Zimt, 1 Prise Salz, ca. 800g-1kg Pflaumen

Zutaten Streusel
50g brauner Rohrzucker, 50g Haferflocken, 130g Mehl, 100g Zimt, 1 TL Zimt
Formen: Springform oder Blech

Zubereitung

Zuerst alle Streuselzutaten miteinander verkneten und kühl stellen.
Pflaumen waschen, entsteinen, und vierteln.
Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker, der Prise Salz  schaumig rühren.
Die Eier einzeln nach und nach für ca. 20 Sek. einrühren.
Mehl, Backpulver, Zimt und Mandeln separat in einer Schüssel mischen.
Joghurt und den Eierlikör mischen.
Nun die Mehl-Mischung abwechselnd mit der Eierlikör-Mischung in den Teig rühren.
Den Teig in eine gut eingefettet Springform füllen. Backofen auf 175 C vorheizen.
Die  Pflaumen in und auf dem Teig verteilen, mit der Schale nach unten.
Zum Schluss die Streusel darüber streuen.
Backzeit:
Ca. 60 Min. bei 175 Grad Umluft backen.  Die Stäbchenprobe ist wichtig.
10 Min. bei  leicht offener Ofentür abkühlen lassen, bevor man ihn aus dem Ofen holt. Gut auskühlen lassen.

Haferplätzchen

Haferplätzchen

Leckere Plätzchen mit wenig Zucker für die Herbsttage.

Zutaten für ca 50 Plätzchen

250gHaferflocken, 100g Zartbitterschokolade, 140g Butter, 120g Kokosblütenzucker, 80g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier, 300g Dinkelmehl, 200g gemahlene Haselnüsse, 1 Päckchen Backpulver, 300g Schokonibs oder Schokotröpfchen

Zubereitung

Haferflocken und Schokolade getrennt im Blitzhacker oder Mixer fein zerkleinern.

Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, Prise Salz,  2 Eier und die zerkleinerte Schokolade mit dem Handrührer verrühren. Mehl, Backpulver, die zerkleinerten Haferflocken, die gemahlenen Haselnüsse und Schokonibs vermischen und anschließend unter die Ei- Zuckermasse rühren. Die Masse ist recht krümelig, daher ist es gut, den Teig mit den Händen zu verkneten.

Aus dem Teig, mit angefeuchteten Händen, walnussgroße Kugeln formen (ich habe die Plätzchen etwas größer gemacht) und auf, mit Backpapier ausgelegte Bleche, setzen. Die Kugeln etwas platt drücken. Zwischen ihnen etwa 4 cm Platz lassen. Im vorgeheizten Backofen bei Ober- Unterhitze 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 12 bis 15 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Blaubeer-Joghurt-Küchlein

Heidelbeerküchlein

Blaubeer-Joghurt-Küchlein

Die Küchlein sind mit Dinkelvollkornmehl und Kokosblütenzucker gebacken. Zucker bleibt Zucker, aber Kokosblütenzucker lässt den Blutzucker langsamer und gleichmäßiger ansteigen, d.h. er hat einen niedrigen glykämischen Index. Das erfreut die Bauchspeicheldrüse und ist gesünder für unseren Körper. Im Dinkel- Vollkornmehl sind mehr Inhaltsstoffe (höherwertiges Eiweiß, Mineralstoffe, Vitamine) als z.B. im Mehl Typ 405 enthalten. Der Ballaststoffanteil ist wesentlich höher und dadurch fällt auch hier der Insulinspiegel langsamer ab und man bleibt länger satt.

Zutaten

200g Dinkel- Vollkornmehl, 60g Haferflocken, 2 TL Weinstein Backpulver, 100g weiche Butter, 300g Naturjoghurt, 220g Blaubeeren, 2 Eier, 80g Kokosblütenzucker, Mark 1 Vanilleschote, 1 Prise Salz

Zubereitung – schnell und einfach

Backform – alternativ 12 Muffinförmchen – gut einfetten.

Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen oder 180 Grad Ober- Unterhitze.

Blaubeeren waschen und abtropfen lassen.

Das Mehl, mit den Haferflocken und dem Backpulver vermischen.

Die weiche Butter mit dem Kokosblütenzucker schaumig schlagen, die Eier einzeln mit einer Prise Salz, Vanillemark unterrühren, anschließend den Joghurt. Die Mehlmischung dazugeben und gut verrühren.

Die Blaubeeren unter den Teig heben. Den Teig in die Förmchen füllen.

Die Küchlein/Muffins 20-30 Minuten backen.

Auskühlen lassen und warm mit Schlagsahne servieren.

Blaubeergugelhupf