Nordische Kartoffelsuppe

Nordische Kartoffelsuppe

Nordische Kartoffelsuppe für 4 Personen

Wenn wirklich mal wenig Zeit ist, diese Suppe ist blitzschnell zubereitet. Die Zutaten hat eigentlich jeder im Haus.

Zutaten

1 Bund Suppengrün (kann auch etwas mehr sein), ca. 12 Kartoffeln, 4 Möhren, 100ml Weißwein, Saft einer ½ Orange, 200ml Milch, 200g geräucherten Wildlachs, ½ L Wasser oder Gemüsefond, 1 große Gemüsezwiebel, Majoran, Thymian, Petersilie

Zubereitung

Das Suppengemüse und die Möhren klein schneiden, in Olivenöl anschmoren und mit Weißwein ablöschen, die geschälten Kartoffeln und Fond oder Wasser zugeben, bis das Gemüse knapp bedeckt ist. Während die Kartoffeln auf kleiner Flamme etwa 12 Minuten köcheln wird die Gemüsezwiebel in feine Ringe geschnitten und bei nicht zu starker Hitze in Olivenöl geröstet. Zwischendurch etwas Zucker und wenn die Zwiebelringe leicht braun werden, ein wenig Mehl drüberstreuen. Nun kommen die Milch und der Orangensaft zu den Kartoffeln. Diese werden mit dem Stabmixer kurz püriert, mit Pfeffer, Salz, gerebeltem Thymian und Majoran abgeschmeckt.

Vor dem Servieren Lachsstücke und Petersilie darüber geben – fertig.

Asiatische Kartoffelsuppe

Kartoffelsuppe

Neujahr gab es im Zeitfenster eine asiatische Kartoffelsuppe. Die cremige Suppe ist gut vorzubereiten und hat einen fruchtig, frischen Geschmack. Wärmende Suppen sind perfekt für die kalte Jahreszeit.

Wir hatten die Suppe für die Teilnehmer meines Yogakurses gekocht – deshalb die 2,5 Kg Kartoffeln.

Asiatische Kartoffelsuppe für 12-15 Personen

Zutaten

2,5 Kg Kartoffeln, Suppengemüse (½ Sellerieknolle, 6 Möhren, 2 große Gemüsezwiebeln), 2 Knoblauchzehen, Saft von zwei Apfelsinen, 1 Limette, 200ml Weißwein, 500ml Gemüsebrühe – möglichst selbstgemacht, 3 Büchsen Kokosmilch, 2 Chilischoten, 4 Stängel Zitronengras, 6-8 Blätter Kaffirblätter. 2 Stücke Ingwer (je daumenstark), Rapsöl, Salz, Zucker, Pfeffer, 1 Prise 5-Gewürze-Mischung (Asiageschäft), Ingwersirup, 1 Chilli

Suppeneinlage: 1 großes Bund Petersilie, 1 Bund Lauchzwiebeln, 250g Champignons, 3 Paprika rot

Zubereitung

Suppengemüse würfeln, Ingwer und den Knoblauch in Scheiben schneiden, alles in einem großen Topf mit reichlich Rapsöl anschmoren und mit dem Wein ablöschen. Wenn die Flüssigkeit weitestgehend verdampft ist, kommen die geschälten und gewürfelten Kartoffeln dazu – ebenfalls schmoren, ohne dass die Kartoffeln Farbe bekommen, dann die Brühe zugeben, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze köcheln. Während die Kartoffeln kochen, Zitronengras und Chili – sehr fein zerhackt, Orangensaft und die Schale 1/2 Orange (bio) zu den Kartoffeln geben. Sind die Kartoffeln weich, alles gründlich glatt pürieren, bei Bedarf mit Wasser verdünnen. Nun kommen die Limettenblätter und die Kokosmilch dazu, unter ständigem Rühren aufkochen, mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und 5-Gewürze-Mischung und mit etwas Limettensaft abschmecken. Die Suppe soll fruchtig, aber nicht zu süß sein. Der Ingwersirup bringt neben der Süße noch Schärfe in das Gericht. Kurz vor dem Servieren den Abrieb der Limette und die gehackte Petersilie oder Koriander unterheben. Für mehr Schärfe kann mit Chili gewürzt werden. Jeder Gast kann sich nach Belieben Champignonscheiben, feine Paprika-Julienne und die Lauchzwiebelringe über die Suppe streuen und natürlich den frischen Koriander.

Guten Appetit

Asiatische Kartoffelsuppe