Gugelhupf mit Kirschen

Gugelhupf mit Kirschen

Zutaten

Ein Gugelhupf ist schnell gezaubert. Durch die Kirschen und den Joghurt ist der Kuchen fruchtig und frisch, ideal für ein Sommerwochenende.

180g weiche Butter, 2 Eier, Saft von einer halben Zitrone und 1 EL Kirschmarmelade (ich hatte nur Orangenmarmelade und es schmeckte auch :-)), 270g griechischer Joghurt, 200g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 300g Mehl, 2 TL Backpulver, 200 g entsteinte Sauerkirschen, 1 Prise Salz

Butter und Mehl für die Backform, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 180g Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die Gugelhupfform mit Butter ausstreichen und Mehl oder Semmelbrösel bestäuben.

Die Butter mit dem Zucker, der Prise Salz und dem Vanillezucker schaumig rühren, die zwei Eier nach und nach einrühren. Marmelade, Zitronensaft und den Joghurt dazugeben und cremig verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und untermengen. Die Kirschen unterheben.

Den Teig in die Backform füllen und im Ofen 1 Stunde backen. Die Stäbchenprobe nicht vergessen. Anschließend gut abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Ein schnelles Rezept und so lecker. Guten Appetit!

Schnell und einfach – Rhabarber Gugelhupf

Rhabarber Gugelhupf

Schnell und einfach –  Rhabarber Gugelhupf

Es ist ein einfaches Rezept für einen schnell gebackenen und fluffigen Kuchen.

Zutaten

5 Eier, 220g weiche Butter, 250g Zucker (ich habe 150g Zucker genommen, das reicht völlig aus), 1Prise Salz, 2 Päckchen Vanillezucker, Mark einer Vanilleschote, 250g Mehl, 1 Pk. Backpulver, 100g gemahlene Mandeln, abgerieben Schale einer Zitrone, Zitronensaft einer halben Zitrone. Ich habe noch 1 EL Erdbeer- Rhabarbermarmelade in den Teig gegeben, 1-2 TL Puderzucker.

Zubereitung

Den Backofen auf 155 Grad Umluft oder 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden.

Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die weiche Butter mit dem Zucker, der Prise Salz, dem Vanillezucker, der geriebene Zitronenschale, dem Vanillemark und der Marmelade schaumig rühren. Eigelbe einzeln gut unterrühren.

Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver vermischen und unter den Teig rühren. Den Rhabarber unter den Teig heben und anschließend den Eischnee.

Eine Gugelhupfform einfetten und mit Mehl gut ausstreuen. Den Teig hineinfüllen und im vorgeheizten Ofen 50-60 Minuten bei 155 Grad Umluft oder 175 Grad Ober-Unterhitze backen.

Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

Rhababerkuchen

 

2 schnelle Orangenkuchen

Kiste mit Orangen

Heute gibt es zwei schnelle Orangenkuchenrezepte. Wir haben eine Kiste Orangen aus Sizilien geliefert bekommen – alle unterschiedlich groß, keine Euronorm ;-), aber sehr süß und aromatisch und in Bioqualität, von einer kleinen Kooperative der sonnigen Insel Italiens. Eine Kiste Orangen ist eine Menge und muss auch relativ schnell verarbeitet werden. Für unseren Besuch gab es also zwei Orangenkuchen zum Dessert.

Ingwertörtchen mit Orange

Ingwer- Orangenküchlein

Orangen- Ingwertörtchen

Die Teigmenge reicht für eine kleine Gugelhupf- oder Springform mit einem Durchmesser von 18 cm, oder 5 Minigugelhupfformen oder ca. 8 Muffins.

Zutaten

2 Eier, 1 Prise Salz, 125 g weiche Butter, 120 g Zucker, 60 g geriebene Mandeln, 70 g Mehl, 1 TL Backpulver, 60 g kandierten Ingwer (kleingeschnitten), 1 EL Orangenmarmelade, abgeriebene Schale einer Orange, 2 EL Orangensaft., Kuvertüre oder Puderzucker zum Verzieren.

Zubereitung

Den Ofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier trennen und das Eigelb mit der Prise Salz zu einem festen Eischnee schlagen. Die weiche Butter mit dem Zucker und den 2 Eigelben schaumig schlagen. Die abgeriebene Orangenschale, den  Orangensaft und Orangenmarmelade unterheben. Mehl, Backpulver und Mandeln vermischen und unterrühren. Den klein geschnittenen, kandierten Ingwer zugeben und den Eischnee unterheben.

Die Küchlein oder Muffins 17-20 Minuten backen, einen kleinen Gugelhupf  oder Springform 35-40 Minuten backen.

 

Schneller Orangenkuchen

Ganz schnell – Orangenkuchen mit Espresso

Dieser flache, saftige Kuchen ist schnell zum Nachmittagskaffee gemacht. Er schmeckt auch nach einem leckeren Abendessen zum Espresso. Den Orangen-Espressokuchen habe ich in der Vergangenheit schon einmal veröffentlicht, aber da er so einfach und lecker ist, stelle ich ihn euch heute noch einmal vor.

 Teig

150 g Butter, 150 g Zucker, 2 Eier, 120 g Mehl, 1 TL Backpulver, abgeriebene Schale von 2 Bio-Orangen, 50 ml kalter Espresso

Glasur

100 g Puderzucker, 2 EL Orangensaft (den Orangensaft durchseihen)

Zubereitung

Die Butter mit dem Zucker gut verrühren bis sich der Zucker gelöst hat. Nach und nach zwei Eier zugeben, jeweils 30 Sekunden cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver leicht unterrühren, anschließend die abgeriebenen Orangenschalen und den Espresso zugeben.

Backzeit

Eine Springform mit Backpapier auslegen (Durchmesser ca. 26 cm), den Teig in die Springform geben und 20 Minuten bei 180 Grad Ober- Unterhitze backen.

 Glasur

Puderzucker mit dem Orangensaft verrühren und auf dem noch warmen Kuchen verstreichen.

Guten Appetit!