Sommer im Glas – Pesto selbermachen

5

Pesto Rezepte

Oliven- Tomatenpesto
125g schwarze Oliven, 100g getrocknete Tomaten, 70g geröstete Pinienkerne, 2 Knoblauchzehen, ½ Chilischote, ca.180ml Olivenöl, 80g geriebenen Parmesan, 1TL Kapern, etwas Meersalz

Basilikumpesto
75g Basilikum, 75g geröstete Pinienkerne, 100g Parmesan, 1 China-Knoblauch oder 2 Knoblauchzehen, ca. 150ml Olivenöl, Meersalz

Korianderpesto
1 großes Bund Koriander, 100g geschälte Mandeln, ca. 150ml Olivenöl, Saft von ½ Limette, 2 Teelöffel Honig, ½- 1 Chilischote, 1 China-Knoblauch oder 2 Knoblauchzehen, 50g Pecorino, Salz, Pfeffer

Pinienkerne, alternativ gehen auch Mandeln, in einer fettfreien Pfanne rösten. Die Kräuter und den Knoblauch zuerst im Mixer grob zerkleinern, dann nach und nach das Olivenöl, die Pinienkerne (oder Mandeln) und den Käse zugeben. Vorsichtig salzen und pfeffern. Zerkleinern bis eine homogene Masse entsteht. Das Pesto in saubere Gläser mit Schraubverschluss einfüllen, Olivenöl ca. 1 cm über das fertige Pesto geben und fest verschließen. Im Kühlschrank hält das Pesto mehrere Wochen, frisch schmeckt es aber am besten.

2

Tipps für Dips – Heute mit Thymiandip

Bild 01

Thymiandip
Dips sind einfach und schnell gemacht und sind für viele Gerichte eine sehr schmackhafte Ergänzung.
Für den Dip 100g Schafskäse und 100 g Frischkäse in einer Schüssel mit einer Gabel etwas zerdrücken. 1 Knoblauchzehe fein hacken, Thymianblätter (4- 5 Tymianstiele) von den Stielen zupfen, 2 – 3 Esslöffel Olivenöl, 3 Esslöffel Sahne zu der Schafs-, Frischkäsemischung geben. Alles mit einem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten. Nach Geschmack pfeffern und eventuell salzen.
Der Dip passt perfekt zu frischem oder geröstetem Brot, zu gegrilltem Gemüse oder Fleisch, zu Gemüsepuffern oder man bestreicht herzhafte Crêpes mit der Paste. Gut gekühlt hält der Dip 2-3 Tage.
Weitere Rezepte für Dips folgen.