Zitronen- Käsekuchen

Cheesecake

Zitronen- Käsekuchen

Ein cremiger Käsekuchen mit den Aromen reifer Zitronen, ein Stimmungsaufheller für sommerliche Tage auf dem Balkon oder im Garten.
Zutaten
Springform, Butter zum Einfetten, Backpapier
Zutaten Mürbeteig

130g kalte Butter, abgeriebene Schale von zwei Bio Zitronen, 50g Puderzucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 250g Dinkelmehl (da ich kein Dinkelmehl hatte, habe ich zu gleichen Teilen Weizenmehl Typ 405 und Vollkornweizenmehl gemischt)

Zutaten Füllung

1kg Magerquark, 80g Speisestärke, 1 Prise Salz, 5EL Zitronensaft, 400g Schlagsahne, 150g Zucker (ich habe weißen Zucker und Kokosblütenzucker gemischt), 3 Eier, Puderzucker zum Bestreuen.

Zubereitung Teigboden

Mehl und Puderzucker in einer Schüssel mischen, das Ei in einer Mehlmulde aufschlagen, die gewürfelte, kalte Butter, Prise Salz und die geriebene Zitronenschale zum Mehl geben. Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig abgedeckt für etwa 1 Stunde kalt stellen.
Nach der Stunde den Teig nochmals mit den Händen kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf wenig Mehl ausrollen. Teig in eine gefettete Springform (Ø 26 cm) legen, dabei rundherum einen etwa 2 – 3 cm hohen Teigrand formen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Form für etwa 20 Minuten noch einmal kalt stellen.
Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
Zubereitung Füllung
Quark, Stärke, Zitronensaft, Sahne, Zucker, Prise Salz gut und etwas länger verrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Die Füllung auf den Teigboden in die Form geben. Auf der unteren Schiene im heißen Backofen etwa 50–60 Minuten goldgelb backen lassen.
Nach der Backzeit den Kuchen im Ofen abkühlen lassen und in die Backofentür einen Holzlöffel klemmen. Anschließend den Kuchen außerhalb des Backofens gut abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreut servieren.
Cheesecake